Unfall auf der Alaunstraße – Zeugen gesucht

Am Freitag, dem 20. September, gab es um 21.30 Uhr auf der Alaunstraße in Höhe des Konsums einen Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Fußgänger. Der Radfahrer verletzte sich dabei schwer, Schädelbruch, Gehirnblutung und verschiedene Knochenbrüche. Bei dem Unfall hat er auch seine Brille verloren, falls die jemand gefunden oder jemand den Unfall beobachtet hat, bitte melden.

6 Kommentare zu “Unfall auf der Alaunstraße – Zeugen gesucht

  1. Mich würde jetzt schon brennend interessieren welcher Nationalität die beiden angehört haben… ;-)

    Spaß beiseite :
    Hoffentlich wächst alles wieder gut zusammen! (ist der Verlust der Brille in Anbetracht solcher Verletzungen wirklich noch der Rede wert?)

  2. Das ist wirklich eine kreuzgefährliche Ecke, an der das Parken von Autos eigentlich verboten werden müsste, um Einsicht von Straße zu Fußweg (vice versa) zu gewährleisten. Es gibt dort keinerlei Beleuchtung und gerade vor’m Konsum muss man als Radfahrer extrem aufpassen, dass einem kein Kunde vor das Gefährt läuft. Das gilt im Besonderen, wenn man Neustadt-Auswärts unterwegs ist.
    Ich hoffe, bei dem Verletzten ist wieder alles in Butter.

  3. Ich hatte dort auch schon paar beihnahe-Unfälle. Häufig sind manche Radfahrer einfach zu schnell, für das was dort los ist. Vom Charakter her ist es ja eine halbe Fußgängerzone. Wie schnell muss man denn fahren um sich so zu verletzen ? Am Besten wäre ein Tempo-10 Schild für Radfahrer ;-)

  4. An der Stelle pennen auch gern mal andere Radfahrer, wenn sie ihr Gefährt auf die Fahrbahn schieben…

    Theoretisch zählt auf der Alaunstraße das Tempo 20 auch für Radler – aber auch das nimmt niemand so genau.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.