Nun aber schnell …

Vermutlich ist das Schloss mehr wert als der klägliche Fahrradrest - gesehen auf der Böhmischen Straße
Vermutlich ist das Schloss mehr wert als der klägliche Fahrradrest – gesehen auf der Böhmischen Straße
Die roten Aufkleber, die man lange nur von Autos kannte werden vom Dresdner Ordnungsamt auch bei Fahrräder, oder wie im hier vorliegenden Fall bei Fahrradrahmen eingesetzt.

9 Kommentare zu “Nun aber schnell …

  1. Heute früh lag nur noch das Schloß da… Es war wohl leichter den Rahmen zu zerschneiden, als das Schloß :-p

  2. Warum kauft man eigentlich ein so gutes Schloss, um das Fahrrad dann ver(sch)rotten zu lassen? Ist doch schade um beides!

    In der Einfahrt neben dem Chicsaal steht schon wieder eins, das offenbar seit Wochen nicht angefasst wurde.

  3. @Kurt

    Das Vorder oder Hinterrad?

    Ich vermute, dass beide in der Böhmischen Str. entwendet wurden. Die ist in Dresden.

    Vielleicht zur selben Zeit, vielleicht einzeln.

    Ja vielleicht hat der Dieb, wenn es einen gab, nen Schloss benutzt, um es dann verrotten zu lassen…Denke eher nicht.

    Ist aber egal, da eh nur noch das Schloss da ist!

    Sorry, aber versteh die Frage nicht!

  4. Für dieses Fahrrad tuts mir leid. Aber es gibt Leute die ihre Fahrräder an Stellen parken und abschließen wo man sich fragt „gehts noch?“. Ohne den geringsten Ansatz von Rücksicht wird einfach abgestellt. Beispiel Katharinenstrasse oder auch Louise vor der Feuerwehr. Kommste mit Kinderwagen nicht mehr durch! Ich finde solche Fahrräder gehören sofort entfernt, ein Auto das im Weg steht kommt ja auch gleich weg.

    Im übrigen glaube ich, dass an den Müllrädern am Neustädter ein anderer Text steht als hier drauf. Da stand meines Erachtens was mit Müll oder Ablagerung drauf!

  5. ich glaube nicht, das der reguläre eigentümer sein Rad dort hätte so vergammeln lassen. Ich vermute eher das komplette Fahrrad wurde andernorts geklaut und vom Dieb oder Hehler einfach dort stehengelassen, als es zu riskant wurde.
    Jeder normale Mensch hätte das Fahrrad eingesammelt, nachdem die ersten Komponenten abgeschraubt wurden.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.