Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Theatralisch arbeiten

Szenenbild "Make it work!"
Sze­nen­bild “Make it work!”
Am Tisch sit­zen drei Män­ner, vier Frauen und dis­ku­tie­ren. Auf dem Tape­zier­tisch: Spiel­zeug­fi­gu­ren. Es geht um Arbeit und darum Unmög­lich­kei­ten zu ver­ges­sen, Visio­nen von der Welt­ret­tung, viel­leicht durch ein “make over”. Dann ein knat­schen­des Geräusch, alle schwei­gen, ein Mono­log beginnt. Ich erfahre, dass Thea­ter in Kata­stro­phen­fäl­len lebens­wich­tig sind, denn unter jeder Spiel­stätte ist ein gehei­mer Bun­ker mit Dörr­obst verborgen.

Sol­che wirre Gedan­ken kann es nur im Pro­jekt­thea­ter geben. Ab mor­gen Abend wird hier das Stück “Make it work!” auf­ge­führt und ich durfte eine Probe besu­chen, aber was heißt schon besu­chen, mit­ma­chen muss ich. Denn die­ses Stück lebt davon, dass der Zuschauer die Ränge ver­lässt und auf der Bühne im Stück mit­mischt. Vier Per­for­me­rin­nen regen die Dis­kus­sion mit dem Publi­kum an. Es geht um die Arbeits­welt, die in einer Fik­tion auf­grund von zuviel Moti­va­tion heiß gelau­fen ist. Aber die Geschichte tritt im Ver­lauf des Stü­ckes mehr in den Hin­ter­grund, wesent­lich span­nen­der ist die Inter­ak­tion mit wild­frem­den Men­schen. Ich ver­su­che zu prü­fen, wer spielt eine Rolle, wer offen­bart sich. Im Nu ist die Probe vor­bei, bei Stück soll es im Anschluss noch etwas zu essen geben, außer­dem wer­den auf Wunsch Alko­ho­lika gereicht. Ist das der tri­um­phale Ein­zug der Stamm­tisch-Dis­kus­sion ins Thea­ter? Am Bes­ten sel­ber überzeugen. 

Plastikfiguren sollen die Diskussion anregen.
Plas­tik­fi­gu­ren sol­len die Dis­kus­sion anregen.
Insze­niert wird das Stück von der Gruppe “dum­met face”, die der­zeit im Pro­jekt­thea­ter zu Gast ist.
  • Vor­stel­lun­gen: Don­ners­tag bis Sonn­abend im Pro­jekt­thea­ter auf der Loui­sen­straße, 4. bis 6. Juli, jeweils 20 Uhr, der Ein­tritt kos­tet 11 bzw. 8 Euro ermä­ßigt; Abend­kas­sen­zu­schlag: 2 Euro. Mehr Infos unter www.projekttheater.de und auf der Face­book-Site von “dum­met face”.
  • Das Neu­stadt-Geflüs­ter ver­lost für jeden Abend ein­mal zwei Frei­kar­ten. Ein­fach hier in der Kom­men­tar­spalte ein­deu­ti­ges Inter­esse bekun­den und den Tag angeben.
Arti­kel teilen
Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

2 Ergänzungen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.