Polizei-Auto beschmiert und zerkratzt

Wie die Polizei heute meldet, haben gestern am späten Abend bislang Unbekannte einen Polizei-VW-Bus beschädigt. Die Beamten waren kurz vor Mitternacht zu einer Familienstreitigkeit auf die Görlitzer Straße gerufen worden. Die Polizisten stellten ihren Kleinbus ab und kümmerten sich um den Fall.

Als sie zurück zum Auto kamen, stellten sie fest, dass Unbekannte das Nummernschild geklaut, den Lack zerkratzt und das Auto mit Filzstift beschmiert hatten. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 200 Euro.

11 Kommentare zu “Polizei-Auto beschmiert und zerkratzt

  1. Egal wer der Fahrzeughalter ist, das gehört sich nicht. Aber ein Schaden in Höhe von 200 Euro ?

    Beschmiert, zerkratzt, Kennzeichen geklaut … Wie bitte? …

    Die müssen ja super Konditionen in Ihrer Werkstatt und bei der Zulassungsstelle haben.

    Wer sich ein wenig auskennt, weiß das es sich hier nur um einen kleinstschaden handeln kann. Daher keine Rede wert !

    Das wird bestimmt von einer Sonderkommission verfolgt, wenn einem der Spiegel abgetreten wird interessiert das keine Sau.

  2. Und irgendwo sitzen zwei kleine, lächerliche Schwachmaten mit Palituch um den dürren Hals und Rio Reiser Poster an der Wand und erfreuen sich ihres „Widerstandes“. Ziemlich arm. ;)

  3. @Lord Böserich:
    Vielleicht auch ein großer nicht weniger lächerlicher Dicker mit Bierfahne und -bauch und Störkraft-Poster oder einfach nur Fernseher an der Wand…
    Hallo Klichee!

  4. Palituch und Rio Reiser – großartig – dh die betreffenden Personen haben bestimt keine dürren Hälse mehr dafür aber wenigstes nen Bauchansatz und sind so ca mitte/ende 30 oder 40…^^
    ;-)

  5. @Lord Böserich
    Das gilt auch für Deinen, von dummen Klischees nur so strotzenden, Kommentar! Eine gewisse Armut ist darin durchaus zu erkennen, weshalb Du für mich auch nur einfach ein „INetTroll“ bist und die soll man bekanntlich nicht füttern.

  6. @HinzundKunz: Ich verstehe Lord Böserichs Kommentar nicht als ernsthaft, sondern als durchaus originellen Spaß, noch dazu mit nicht unwahrscheinlichem Wahrheitsgehalt.
    Du scheinst es dagegen ernst zu nehmen. Aber ernsthaft diskutieren will ich das auch nicht ausführlicher mit dir.

  7. Naja, HinzundKunz hat sich ja schon des öfteren als intellektueller Vorreiter der gescheiterten Ideologien der 70er und 80er Jahre ausgegeben. Insofern ist Lucys Vermutung wohl durchaus sehr treffend und würde seine Verletztheit erklären.
    Schön, wenn sich ein Puzzle zusammenfügt. :)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.