Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Albertplatz: DVB schließt Karriere-Punkt

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) schließen ihren Karriere-Punkt am Albertplatz. Die Erfahrungen im einjährigen Testbetrieb hätten gezeigt, dass sich neue Mitarbeitende lieber über das Internet oder auf Jobmessen wie der „Karriere-Start“ oder dem „Tag der offenen Fahrertür“ beim Verkehrsunternehmen bewerben. Nur ein Prozent aller Bewerbungen wurden tatsächlich im Karriere-Punkt abgegeben.

Karriere-Punkt am Albertplatz, Foto: Amy Rösch
Karriere-Punkt am Albertplatz, Foto: Amy Rösch

Seit Juni 2023 gingen insgesamt 3.174 Bewerbungen bei den Dresdner Verkehrbetriebe (DVB) ein. Davon kamen 33 und damit ein Prozent über den Karriere-Punkt zustande. Mit 663 (21 Prozent) fanden die meisten Bewerbungen ihren Weg über das Formular auf der Homepage zur DVB.

Weitere 276 (neun Prozent) gingen aufgrund von Empfehlungen aus dem persönlichen Bekanntenkreis ein und 186 (sechs Prozent) haben die Anzeigen auf den Monitoren in Bussen und Bahnen gesehen. DVB-eigene Karriereveranstaltungen und die Beteiligung an Jobmessen sorgten für weitere 199 Bewerbungen. Auch Portale wie Facebook, XING, Linkedln, Indeed oder neuerdings WhatsApp wurden benutzt. Nach der vorliegenden Auswertung bevorzugen neue Mitarbeitende der DVB eine Bewerbung über das Internet, auf Jobmessen oder bei Karriereveranstaltungen.

Geschichte des Pavillons

Das kleine runde Gebäude am Albertplatz direkt an der Haltestelle der Linien drei, sieben und acht, war erstmalig ab Mai 1997 als Service-Punkt in Nutzung der DVB. Während die Corona-Pandemie wurde der Pavillon außer Betrieb genommen. Zuletzt sollte ein Mieter für das kleine Gebäude gesucht werden.

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Piraten

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Erst im Juni 2023 fand das eigentlich städtische Gebäude eine neue Verwendung als Karriere-Punkt Neustadt-Geflüster vom 13. Juni 2023. Es diente seitdem als Anlaufstelle für Jobinteressierte, die sich eine Beschäftigung bei den Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) vorstellen konnten. Immer dienstags von 9 bis 17 Uhr stand das „DVB-Recruiting-Team“ für Fragen zu Stellenangeboten und Bewerbungen bereit. Außerdem gab es an einigen Sonnabenden Sonderöffnungen zu bestimmten Themen wie Bewerbungen im Fahrdienst, in den Werkstätten oder als Bauingenieur.

Nun wird DVB-intern ein neues Nutzungskonzept entwickelt. Der Mietvertrag mit der Stadt läuft bis 2027 und wird, auch wegen des notwendigen Zugangs zu den unterirdischen Betriebsanlagen, durch die DVB nicht gekündigt. Eine Untervermietung an andere Unternehmen ist nicht vorgesehen.

Ein Kommentar

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert