Anzeige

tranquillo

Digital durch Sächsische Staatskanzlei

Anlässlich des 120-jährigen Bestehens des historischen Gebäudes hat die Sächsische Staatskanzlei einen virtuellen 360-Grad-Rundgang veröffentlicht. Der Rundgang bietet den Besucher*innen die Möglichkeit, neun verschiedene Ansichten des Gebäudes zu erkunden und dabei Details zur Baugeschichte zu entdecken.

Staatskanzlei, Foto: Amy Rösch
Staatskanzlei, Foto: Amy Rösch

Ein Innerer Einblick in die Staatskanzlei

“Die Sächsische Staatskanzlei ist ein offenes Haus für Bürgerinnen und Bürger. Neben Besucherführungen und öffentlichen Veranstaltungen wie dem offenen Regierungsviertel gibt es jetzt die Möglichkeit, die Schönheit dieses besonderen Gebäudes direkt von zu Hause zu erkunden”, betont der Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Staatsminister Oliver Schenk. Das Gebäude der Staatskanzlei wäre ein wichtiges Stück sächsischer Baugeschichte.

Geschichte und Bedeutung

Der digitale Rundgang gewährt Einblicke in die Geschichte und Architektur der Staatskanzlei. Von den Anfängen des Baus im Jahr 1900 bis zur Fertigstellung im Jahr 1904 erstreckte sich die Bauphase über vier Jahre. Inspiriert von den Schloss- und Repräsentationsbauten des 17. und 18. Jahrhunderts in Frankreich soll die Architektur der Staatskanzlei auch Elemente des europäischen Barocks und besonders im Inneren des Jugendstils vereinen.

Mit einer Länge von 154 Metern und einer Breite von 58 Metern galt das Gebäude seinerzeit als der längste Monumentalbau im deutschsprachigen Raum. Die Veröffentlichung dieses Rundgangs bietet einen Einblick in die Staatskanzlei und macht allen Interessierten dieses historischen Gebäudes digital erlebbar.

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Villandry

Anzeige

Societaetstheater

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert