Anzeige

Campus Festival

Verfassungswidrige Parolen und Gewalt

Am Sonnabend riefen am Abend gegen 18 Uhr mehrere Personen einer Gruppe an den Elbwiesen nahe der Augustusbrücke zunächst verfassungswidrige Parolen. Zudem provozierten sie einen 24-jährigen Mann, beleidigten diesen und griffen ihn an. Der Mann wurde leicht verletzt. Außerdem wurde sein T-Shirt zerrissen. Ein 29-jähriger Deutscher wurde später als Tatverdächtiger identifiziert.

Polizeimeldung - Foto: Florian Varga
Polizeimeldung – Foto: Florian Varga

Bedrohung im Zug

In einem Zug zwischen Dresden-Neustadt und Görlitz trat am Montag zwischen 17.15 und 18 Uhr eine Gruppe junger Männer bedrohlich gegenüber anderen Reisenden auf. Im überfüllten Zug machten diese noch im Bahnhof Neustadt immer wieder Andeutungen, Gewalt einsetzen zu wollen, um sich Platz zu verschaffen. Zudem blockierten sie mehrere freie Plätze und ließen trotz Platzmangels niemanden durch.

Es handelte sich um eine Gruppe aus mehr als 15 Männern, die alle schwarz gekleidet waren. Sie hatten Shirts mit auffälliger Runenschrift an. Einer der Männer war etwa 20 Jahre alt, hatte eine Glatze und trug eine schwarze Regenjacke, eine schwarze Cargohose und schwarze Sportschuhe. Ein weiterer war etwa Ende 30, trug eine Kurzhaarfrisur und Tunnel-Ohrringe. Er hatte auffällig viele Tattoos im Nacken sowie auf den Armen. Er trug ein schwarzes Shirt ebenfalls mit Runenschrift, eine schwarze Hose sowie schwarze Schuhe. Ein weiterer Täter war rund 17 Jahre alt, hatte kurze Haare und trug ein weißes Shirt, eine Jeans sowie eine schwarz-weiß-rote Mütze.

In beiden Fällen sucht der Staatsschutz Zeugen zu den Taten oder den Beteiligten. Auch Menschen, die bedroht oder geschädigt wurden, werden gesucht. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Piraten

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert