Bürgerversammlung zum Globus-Projekt

Das Gelände am Alten Leipziger Bahnhof ist zurzeit ziemlich verwildert.
Das Gelände am Alten Leipziger Bahnhof ist zurzeit ziemlich verwildert.
Am kommenden Montag findet um 18 Uhr im Ortsamt Neustadt (Hoyerswerdaer Straße 3) eine Bürgerversammlung statt. Damit soll die frühzeitigen Bürgerbeteiligung zum „Vorhabenbezogenenen Bebauungsplan Nr. 6007, Dresden Neustadt, Globus SB-Markt am Alten Leipziger Bahnhof“ gewährleistet werden.

Der vom Ausschuss für Stadtentwicklung und Bau am 12. Juli 2012 beschlossene Bebauungsplan umfasst folgende Planungsziele:

  • Errichtung eines SB-Warenhauses mit einer Verkaufsfläche von maximal 8.800 Quadratmetern
  • Shopzone mit kleineren Verkaufsshops, Dienstleistungseinrichtungen und gastronomische Einrichtungen
  • Stellplatzanlage mit ca. 1 000 Stellplätzen
  • Einordnung eines kleinen ListMuseums im Empfangsgebäude des Alten Leipziger Bahnhofes
  • Errichtung einer Kindertagesstätte
  • Öffnung bzw. Nutzbarmachung der Bahnbögen in Richtung Neustädter Bahnhof/Hansastraße

Außerdem wird der Bebauungsplan vom 29. Oktober bis einschließlich 29. November 2012 im Rathaus ausgelegt. 1. Etage, Flurbereich (gegenüber dem Sitzungssaal 1/13), Dr.-Külz-Ring 19, Montag und Freitag 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 bis 18 Uhr.

Zur Einordnung des Projektes ein Kartenausriss. Quelle: Stadtverwaltung
Zur Einordnung des Projektes ein Kartenausriss. Quelle: Stadtverwaltung

Das Projekt stößt auf breiten Widerstand vor Ort. Die Ortsbeiräte Neustadt und Pieschen sind mit deutlicher Mehrheit dagegen. Außerdem hat sich eine Initiative gegründet, die unter anderem vom Gewerbe- und Kulturverein Dresden Neustadt, dem Unternehmerverein Dresden-Pieschen, dem City-Management Dresden, dem Handelsverband Sachsen und die Landeskommission Bau und Immobilien des Wirtschaftsrats der CDU unterstützt wird. Diese Initiative lehnt das geplante Einkaufzentrum ab, weil es den Einzelhandel in Pieschen und der Äußeren Neustadt gefährdet.

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

3 Kommentare zu “Bürgerversammlung zum Globus-Projekt

  1. wird es folgen haben wenn bei der bürgerversammlung herauskommt dass diese projekt nicht gewollt wird? eher nicht oder?

  2. Natürlich wird es keine Folgen haben haben lieber Pieschener.(„Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten“-unbekannt-) Dank Kapitalismus und schlechter Stadtplanung wird auch dort ein weiteres Einkaufszentrum entstehen. Ob es den Einzelhandel in der Neustadt und in Pieschen zerstört hängt nicht vom Vorhandensein eines Einkaufszentrums sondern von der Nutzng der Anwohner ab. Wenn mensch meint, ein Globus würde den umliegenden Einzelhandel zerstören dann sollte er ihn auch nicht unterstützen und weiterhin kleine Läden auf die Einkaufstour setzen. Aber dank „Geiz ist Geil“-Mentalität und Faulheit/Bequemlichkeit der Menschen wird auch dieses Zentrum lange und gut florieren und die Neustadt immer mehr O²-, Vodafone-, Debitel- und Baseshops bekommen statt vielfältigen Einzelhandel.

  3. Der beste Witz ist dieser:

    „Errichtung einer Kindertagesstätte“

    Passt auch super zu den 1000 Stellplätzen für Pkw!
    Ganz großes Kino! Ganz große Strategen!
    Kommt vielleicht aus der Zastrow und Zastrow-Schmiede?

    Erinnert irgendwie an diese Schöne Mischung im Kami-Netto.
    Nur diesmal in bisschen größer.

    Sch*** dass das mit der BRN als eigenständiger Republik nicht so richtig funktionieren wollte und will.

    Aber was soll’s, is ja nur in Pieschen.

    @T.Time: Das „weiterhin kleine Läden auf die Einkaufstour setzen“ ist natürlich klar, aber wie kriegt man das in die Köppe der bequemen und geizigen rein?
    Und wer kommt dann alles mit seiner Karre angefahren um dort zu shoppen? Reicht doch wohl das im Elbepark so’n Unterschicht-Konsumtempel existiert.

    Die **** können ja mal nen Schwimmbad planen!
    Nach dem Woba-Verkauf sind doch jetzt volle Kassen da, haha.
    Wenn’s nicht so undenkbar traurig wäre könnte man echt schmunzeln….

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.