Tokyo – hardcore wonderland im S T O R E

Tokyo - hardcore wonderland
Tokyo – hardcore wonderland
Am kommenden Sonnabend wird Martin Mannig in der Galerie S T O R E auf der Pulsnitzer Straße sein Buch vorstellen: „Tokyo – hardcore wonderland“. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr und wird vom Liveact „Yuichiro San“ begleitet.

Martin Mannig reiste Anfang Mai 2011, kurz nach der Erdbeben- und Nuklearkatastrophe nach Japan. Von Tokio aus besuchte er verschiedene Regionen, unter anderem auch den zerstörten nördlichen Teil des Landes. Auf Einladung einer japanischen Sammlerin, die in ihrem Geburtsort Ōfunato ein Hilfsprojekt leitet, verbrachte der Künstler einige Tage in der Präfektur Iwate, dem Zentrum der verheerenden Zerstörung. Während der Reise entstanden Zeichnungen, Fotos und Collagen. Diese Arbeiten bilden die Grundlage des vorliegenden Buches.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.