Anzeige

Societaetstheater

Pantomime-Theater-Festival

Vom 2. bis 6. November lädt das 37. Internationale Pantomime-Theater-Festival Dresden zu insgesamt neun Vorstellungen ein. Drei Workshops sind Teil des Festivals. Sie finden ab dem 29. Oktober im Projekttheater auf der Louisenstraße statt.

Workshop mit Carlos MartÏînez- Foto: Bernd Eidenmüller
Workshop mit Carlos MartÏînez- Foto: Bernd Eidenmüller

Vom 2. bis zum 6. November kann man die Kunst der Pantomime in Dresden wieder kompakt und in vielen Spielarten erleben. Dann findet das 37. Internationale Pantomime-Theater-Festival statt und zeigt nonverbales Bewegungstheater auf hohem internationalem Niveau. Aus fünf Ländern reisen die Künstler an und laden von Mittwoch bis Sonntag im Theaterhaus Rudi in Pieschen zu neun Vorstellungen ein.

Begleitend finden drei Workshops im Projekttheater statt, wo der Mimenstudio Dresden e.V. jeden Dienstag unter Anleitung von Ralf Herzog trainiert. Sie richten sich an tanz- und theateraffine Laien und Fortgeschrittene, die mehr über das Zusammenspiel von Körper und Mimik in der „Kunst ohne Worte“ erlernen wollen.

Teil des Festivals sind drei Workshops, die einen Einblick geben, wie man eigene Geschichten mit Mimik und Körper erzählt. - Im Bild Workshop Ma Rojas
Teil des Festivals sind drei Workshops, die einen Einblick geben, wie man eigene Geschichten mit Mimik und Körper erzählt. – Im Bild Workshop Ma Rojas

29. und 30. Oktober Physical Theatre Workshop mit dem Tänzer und Pantomimen Mai Rojas aus Barcelona

Bereits am Wochenende 29./30.9. wird im Spiegelsaal des Projekttheaters ein spannender Work-shop angeboten, der zweimal fünf Stunden umfasst. Er wird von dem Mimen und Tänzer Mai Rojas vom Körpertheater Los Escultores del Aire („Bildhauer der Lüfte“) mit Sitz in Barcelona geleitet. Er will die Teilnehmer inspirieren, sich kleine Szenen aus-zudenken und unter seiner Leitung in Panto-mime und Tanz umzusetzen. Auch bei der Auswahl von Musik und Kostüm sind die Teilnehmer gefragt. Egal, ob man bereits im Spielen geübt ist oder gerade sein Talent entdeckt, für die Teil-nahme gibt es keine Bedingung – außer der Neugier, sich selbst und andere in Bewegung und Aus-druck zu erleben. Bei der Eröffnungsgala des PantomimeTheaterFestivals am 2.11. sollen einige Szenen aus dem Workshop dem Publikum vorgestellt werden.

Anzeige

El Tauscho

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Zaffaran, bring Würze in dein Leben

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Villandry

Am 6. November kann man zwei Workshops über 90 – 120 Minuten für 15 bzw. 10 Euro besuchen

Am letzten Tag des Festivals – dem 6. November – werden zwei weitere Workshops im Projekttheater an-geboten. Auch sie richten sich an theateraffine Laien ebenso wie an Fortgeschrittene.
Von 11 bis 13 Uhr arbeitet die Companie Mangano aus Frankreich mit den Teilnehmern am körper-lichen Ausdruck beim Spiel und an der Bewegungsanalyse. Ihr Ziel besteht darin, die ganze Band-breite des körperlichen Ausdrucks eines Schauspielers, die Nuancen der Bewegung und die drama-tische Geste zu entdecken. Inspiration und Basis ihrer lebendigen und zeitgenössischen Pantomime sind die Strenge von Etienne Decroux, der poetische Ausdruck von Marcel Marceau und das ana-lytische Drama von Jacques Lecoq.

Workshop mi Companie Mangano
Workshop mi Companie Mangano

Von 13.30 Uhr bis 15 Uhr lädt der weltberühmte Pantomime Carlos Martinez aus Barcelona für 90 Minuten in seine Masterclass. Empfohlenes Mindestalter ist 18 Jahre, Vorkenntnisse sind nicht er-forderlich. Carlos Martinez steht seit 40 Jahren auf der Bühne und wurde 2017 vom Verband “World Mime Organisation” mit dem WMA-Award für seinen herausragenden Beitrag an der Kunst der Pan-tomime ausgezeichnet. In seinem Workshop vermittelt er eindrücklich, wie das Zusammenspiel von Körper (Händen und Füßen) und Gesicht in der Pantomime erfolgt und wie Charaktere, Situationen und Gefühle schrittweise sichtbar werden.

Workshop-Anmeldung

Für die Workshops kann man sich unter info@mimedresden.de und Telefon: 0151 55619899 anmelden. Die Teilnahme an einem Workshop am 6. November kostet pro Person 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Für den 10-stündigen Wochenend-Workshop am 29. und 30. Oktober werden 100 bzw. 80 Euro berechnet.

Tickets für die Vorstellungen des 37. PantomimeTheaterFestivals gibt es bei SAX-Ticket (www.saxticket.de), Reservix und an allen Vorverkaufskassen, die mit Reservix zusammenarbeiten. Alle Vorstellungen werden unter www.mimedresden.de vorgestellt. Ein Novum ist übrigens eine Vorstellung für die Allerkleinsten, die am Sonntag zweimal auf dem Programm steht. Hier sind Kinder im Alter von sechs Monaten bis drei Jahren willkommen und werden nach einem faszinierenden Konzept der Laterna Magika aus Prag in das Geschehen auf der Bühne im „Rudi“ eingebunden.

Anzeige

Akustikkollektiv Feministisch

Anzeige

Julia Hartl - SPD

Anzeige

Wohnungen statt Leerstand

37. Internationales Pantomime-Theater-Festival Dresden vom 2. bis 6.11.2022

  • Eintrittspreise für die Vorstellungen
  • Vorverkauf 17,70 Euro, ermäßigt 14,40 Euro
  • Restkarten an der Abendkasse: 20 Euro, ermäßigt 15 Euro
  • www.mimedresden.de