Anzeige

Kieferorthopädie

Aktuelle Baustellen in der Neustadt

Auf der Bautzner, der Hansa- und der Großenhainer Straße werden aktuell Straßen ausgebaut. Ein Überblick.

Großenhainer Straße (Leipziger Vorstadt)

Aktuell wird im Abschnitt Conradstraße bis Großenhainer Platz gebaut, der Abschnitt Pestalozziplatz bis Großenhainer Platz bereits abgeschlossen. Die Baumaßnahmen dauern voraussichtlich noch bis Ende April 2023 an. Die Baukosten betragen rund 4,6 Millionen Euro (der städtische Anteil beträgt 860.000 Euro, die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) tragen 1,8 Millionen Euro). Die Straße ist aktuell in beide Richtungen gesperrt, auch die Straßenbahnen fahren nicht. Umleitungen sind ausgeschildert, es gibt einen Ersatzverkehr.

Baustelle auf der Großenhainer Straße - Foto: DVB
Baustelle auf der Großenhainer Straße – Foto: DVB

Die Fahrbahn der Großenhainer Straße wird grundhaft saniert. Dabei werden auch die unterirdischer Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert, genauso wie die Straßenbahngleise und die Radfahrstreifen. Damit sollen die Verkehrsbedingungen für alle verbessert werden und zukünftig der Einsatz der neuen breiteren Straßenbahnwagen möglich werden.

Hansastraße (Leipziger Vorstadt)

Die Straße wird im Abschnitt vom Bahnhof Neustadt bis zur Großenhainer Straße saniert. Die Arbeiten sollen planmäßig bis April 2023 andauern. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt. Im Umfeld der Baustelle ist der Verkehr auch auf der Antonstraße nur eingeschränkt möglich. Dort wird die Fahrbahndecke zwischen Robert-Blum-Straße und Albertplatz ausgetauscht. Voraussichtlich bis Ende August.

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Massage-Laden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

El Tauscho is back

Die Baukosten für den Ausbau der Hansastraße betragen rund 10,4 Millionen Euro, der städtische Anteil beträgt 1,77 Millionen Euro, die DVB übernehmen 7,15 Millionen Euro und die Reparatur der Antonstraße kostet 2,1 Millionen Euro.

Baustelle auf der Antonstraße - Foto: DVB
Baustelle auf der Antonstraße – Foto: DVB

Auch die Hansastraße wird grundhaft saniert, und die unterirdischen Ver und Entsorgungsleitungen werden erneuert, ebenso wie die Straßenbahngleise. Es soll durchgehende Radwege, bessere Fußwege und neue Ampeln geben. Die Straßenbeleuchtung wird modernisiert und auf LED-Technik umgestellt. Die Haltestelle am Bahnhof Neustadt wird barrierefrei. Mit der Maßnahme sollen die Bedingungen für alle Verkehrsteilnehmer*inne (insbesondere jedoch für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen) verbessert werden. Auch die Hansastraße wird fit für die neuen breiten Stadtbahnwagen gemacht.

Bautzner Straße (Radeberger Vorstadt)

Im Abschnitt Fischhausstraße bis Brockhausstraße wird bis voraussichtlich Anfang Oktober gebaut. Hier ist es zu Verzögerungen gekommen. Der Grund dafür ist eine fehlende Tragfähigkeiten im Baugrund für den Neubau des Brückenbauwerks.

Der Einsatz eines Hochdruckinjektionsverfahren mit Beton wurde notwendig, eine Hochdruckgasleitung musste tiefer gelegt werden. Die Baukosten betragen rund 5,7 Millionen Euro (der städtischer Anteil liegt bei 2,9 Millionen Euro, die DVB tragen 1,5 Euro). Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet. Vom 12. bis 16. September wird es wieder einen Schienenersatzverkehr für die Linie 11 geben.

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

El Tauscho is back

Hier wurde die Straße grundhaft ausgebaut und über den Eisenbornbach ist ein neues Brückenbauwerk entstanden. Die Gleise für die Linie 11 wurden erneuert und barrierefreie Haltestellen geschaffen.

Artikel teilen

2 Ergänzungen

  1. Mich würde interessieren, wer den Rest der Kosten trägt, die nicht städtischer Anteil oder Anteil der DVB sind.

  2. @Bettina: Das sind dann in der Regel Landes- oder Bundesfördermittel. Eventuell auch ein Anteil der Firmen, die Leitungen betreiben wie Sachsenenergie oder Telekom.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.