Anzeige

tranquillo

Auch nach Ostern: Hasenkunst

Im Grooveamt-Recordstore gibt es aktuell eine doppelte Ausstellung mit Hasen vs. Hasen.

Hasenausstellung im Grooveamt Recordstore
Hasenausstellung im Grooveamt Recordstore

Zum einen zeigt die „666 % Underground Trash Art“ die Corona Chronicles II mit psychedelischer, okkulter Kunst – also viel Bunt, Einlassposter der Chemiefabrik, Cover, Artworks, T-Shirt-Designs, Filzstiftposterartist, 420 Künstler, Analogkopierer und Musikfanatiker unter dem Titel „Goat ov Pike“ (Ziege oder Hecht).

Der zweite Teil der Ausstellung lauert unter dem Titel „Death Bunny Army“ und zeigt Designobjekte, Collagen, Lampendesigner, DDR-Plastesammler aus DDR-Spielzeug und DDR-Design der 1970er Jahre, Dinge, die Leute auf die Straße stellen, Filzstiftposterartist a. D., Nussknackerosterhasen – kurz „fuck art, die hard“.

Hasen-Ausstellung bei GA-Records

Die kunterbunt und schrille Ausstellung ist noch bis zum 27. Mai im Grooveamt Record-Store auf der Rothenburger Straße 24, 01099 Dresden, zu sehen. Chef Tobias Hornung: „Kommen Sie und staunen Sie oder bitte gehen Sie weiter.“

Anzeige

Piraten

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Ashtanga Starter

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Marc-Uwe Kling

Dead Rabbit
Dead Rabbit
Easter-Bunny
Easter-Bunny
Plattenladen mit Hasen-Kunst
Plattenladen mit Hasen-Kunst
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.