Brandstifter und Diebe

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen haben Brandstifter in der vergangenen Nacht auf der Baustelle der Dresdner Verkehrsbetriebe auf der Fritz-Reuter-Straße gezündelt. Am Sonnabend brannte dort ein Bagger, in der vergangenen Nacht haben Unbekannte nun Paletten mit Gummiteilen angezündet, die zur Geräuschdämmung unter den Schienen eingebaut werden sollten. Der Schaden am Sonnabend – etwa 65000 Euro. Schaden in der vergangenen Nacht: Rund 25000 Euro. Die Verkehrsbetriebe schließen nun nicht mehr aus, dass die Bauarbeiten länger dauern, als geplant. Sie sollten eigentlich bis Anfang September erledigt sein, damit die „13“ ab Schuljahresbeginn wieder planmäßig durch die Neustadt fahren kann.

Und noch eine Polizeimeldung aus der Neustadt – aus einem Cafe am Bischofsplatz haben Einbrecher reichlich 1000 Euro gestohlen. Die Diebe kamen in der letzten Nacht, das Geld fanden sie in einem Tresor und einem Kellnerportmonee.

15 Kommentare zu “Brandstifter und Diebe

  1. Großartig. Wahrscheinlich beschweren sich die gleichen Deppen dann über endlos lange Bauarbeiten und fahren schwarz, weils ja so teuer ist…

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

    Albert Einstein

  2. War sicher politisch motiviert, ökologisch einwandfrei, für die Rechte behinderter Frauen die in menschenunwürdigen Asylantenheimen Bubble Tea Behältnisse kleben müssen oder zumindest völlig unangepasst gemeint und künstlerisch wertvoll.

  3. @ Lord Böserich: Naja, ich glaube nicht, dass solche Deppen sich die Mühe machen, sich dafür noch eine verschwurbelte Begründung auszudenken. Wahrscheinlich voll wie 1000 Russen und fandens geil. Und Gummi und Autos (bzw. Bagger) verbrennen ist üblicherweise das genaue Gegenteil von ökologisch einwandfrei…

    „Sinnbefreit und Spass dabei“

  4. „das Geld fanden sie in einem Tresor und einem Kellnerportmonee.“

    Mal nen bescheidene Frage: Wozu haben die eigentlich einen Tresor. Wooozu???
    Um vielleicht Einbrechern zu zeigen, hier ist das Geld drin?
    Ganz große Frage an den Ladenbesitzer.
    Gab es den Tresor eigentlich bei Toys“R“Us?
    Wie kann es sein, das Einbrecher darin einfach mal so Geld finden können. War der etwa offen oder konnten die Einbrecher ihn mit einem Dietrich öffnen?

    Und das Kellnerportmonaise, lag das voll mit Geld auf dem Küchentisch.
    Ich glaub es einfach nicht. Ich arbeite selbst in der Gastro, nie, nie, niiiemals verdammt nochmal würden wir 1000 Euro im Laden einfach so für Einbrecher erreichbar liegen lassen. Dummheit muss echt bestraft werden.

  5. Das mit dem Tresor ist schon komisch, aber das Kellnerportmonee lässt man doch absichtlich mit Geld draußen liegen damit die Einbrecher nen Erfolg haben und nicht den Laden zerlegen…

  6. ohlala! 90.000 taler in flammen aufgegangen? da ist die preiserhöhung der dvb-tickets doch schon absehbar. 1. gut, dass ich fahrrad fahr. 2. ich zieh nach striesen! dieses pack widert mich an! :/

  7. @clodschi: Das führt wohl nicht direkt zu einer Preiserhöhung. Das ist zwar ne Menge Geld, wird die DVB aber wahrscheinlich nicht ruinieren. An Stelle der DVB würde ich aber weniger Material auf der Baustelle lagern und/oder mir überlegen, ob ich diese bewachen lassen muss (=höhere Kosten, evtl. mehr Lieferverkehr durch „just in time“-Lieferung). Jeden Abend den Bagger wegzuschaffen wäre dann etwas viel des Guten. Wenn die Bauarbeiten dadurch verzögert (=verteuert) werden, wird sich das irgendwann auf den Preis niederschlagen müssen.

    Und am Ende wird dann wieder auf die Chaoten aus der Neustadt geschimpft, und die Neustädter fragen sich, wo die bösen Vorurteile herkommen… Solche Aktionen sind sowas von strunzdumm, dass mir dazu echt nichts mehr einfällt.

  8. @ Steffan
    Wie kommst du darauf das diese Deppen aus der Neustadt kommen, die in der Neustadt Autospiegel abtreten oder auf die Straße kotzen, sich auf der Görlitzerstr. niederstechen sind fast alles Leute oder Chaoten aus anderen Stadtteilen. Auf der Kreuzung Louise/Görlitzer standen tagelang Baufahrzeuge da wurde nichts zerstört, dafür wurde dort aber gut gefeiert.

  9. @ Juergen: Ich habe keineswegs behauptet, dass die Deppen aus der Neustadt kommen. Ich habe nur geschrieben, dass dann alle wieder auf die Chaoten aus der Neustadt schimpfen. Das ist ein Unterschied. Was ich damit ausdrücken wollte, ist eben genau das: Volkes Meinung wird dann darauf hinauslaufen, dass es dann wieder „typisch Neustädter Chaoten“ heißt, ohne das auch nur im Ansatz reflektiert wird, ob die Deppen wirklich von da kommen, oder einfach nur Idioten sind, die Randale machen wollen und sich dafür halt die Neustadt aussuchen. Aber weil es eben in der Neustadt passiert ist, werden die Leute es dann auf die Neustädter schieben.

  10. lieber stefan,
    mach dir keen kopp, da kommt nuescht auf die neustadt zurueck.
    ich denk bei 80 prozent uns’rer stadt hat sich nu rumgesprochen dass nich mehr 1990 is ( auch wenn uns das manche hier immerwieder erklaeren muessen ).
    ’n neustaedter haelts heute mit der grammatik, hat mindestens hochschulabschluss, nen t4 ( oder aehnliches ) und 2 kinder im waldorfhain… und wird ganz ietzig wird wenn sich nachts eener in die rabatten macht.

    nee..solche leute zuenden doch keene bagger an; solche leute fuerchten um ihre sicherheit und rufen nach „wachpersonal“… dass endlich mal ordnung wird.

  11. Mmmmh, ich kann mir nicht vorstellen, dass die DVB das selbst zahlen. Die lassen eine Firma für sich bauen – und die Firma hat das Problem mit dem Material/ Werkzeug. Wenn dem Handwerker bei mir zu Hause der Werkzeugkoffer geklaut wird, den er vor der Wohnungstür abgestellt hat, dann komm ich doch nicht dafür auf!?

  12. @E-Haller: Vielleicht zahlt es die Firma selber oder eine Versicherung. Bei der Firma selber versaut es die Bilanz. Je nachdem, was für ein Laden das ist, sind dann schnell mal ein paar Arbeitsplätze dran. Versicherung – zahlen wir letztlich alle irgendwie.

  13. Interessanterweise habe ich nix von dem beschriebenen Spektakel mitbekommen, obwohl ich direkt an der Reuter wohne und vom Balkon aus, den Bischofsplatz sehe. naja…
    Ich habe, seit ich hier wohne, feststellen müssen, dass Menschen gar nicht dumm und rücksichtslos genug sein können. Immer frei nach dem Motto, „Was geht mich fremdes Elend an“.
    Sei es, dass sie ihren Müll einfach irgendwo liegen lassen, ihre Fahrzeuge (Auto, Motorrad, Fahrrad, Kinderwagen) so abstellen, dass keiner vorbei kommt, mitten in der Woche zur mitternächtlichen Stunde denken sie müssten den Hecht UND die Neustadt unbeeeedingt beschallen und natürlich fremdes „Eigentum“ beschädigen („is ja nich meins“) einfach weil sie sich dann gaaaanz toll finden. Ok..die Neustadt war schon immer etwas anders…aber das hier ist einfach nur Vandalismus und hat nichts, aber auch gar nichts mit der Neustadt und ihrem Ruf zu tun. Selbst auf der Sebnitzer neben dem Trotzdem war es ruhiger als hier. (leider auch teurer). Ich weiß nich…ich wurde als Kind nach der ersten Regel der STVO erzogen : GEGENSEITIGE RÜCKSICHTNAHME. das gilt nich nur im Straßenverkehr…
    Ich könnt mich nuuuur aufregen…. bääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääää

    Und die DVB tut mir auch manchmal leid…auch wenn ich sie meide wie die Pest

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.