Anzeige

Blitzumzug

Held*innen der Nachhaltigkeit für Dresden gesucht

Dresden braucht nachhaltige Veränderung. Deshalb möchte das Jugendprojekt „Everyday for Future“ vom Sukuma Arts e.V. Jugendliche für mehr Nachhaltigkeit sensibilisieren.

Projektorganisation

Projektkoordinatorin Nadja Müller ist seit 2014 bei Sukuma Arts e.V. aktiv und kümmert sich seit 2019 um das Jugendprojekt „Everyday for Future“. Dabei begleitet sie eine Gruppe von Jugendlichen, die lernen und ausprobieren wollen, was Nachhaltigkeit bedeutet und bedeuten kann. Für das Teilprojekt „Nachhaltigkeitsheld:innen“ kooperiert Sukuma Arts e.V. mit dem Kinder- und Jugendbüro und der JugendKunstschule. Die drei Akteure kombinieren dabei ihre Schwerpunkte – Nachhaltigkeit, politische Bildung für Jugendliche und kreatives Lernen – sodass jungen Menschen zwischen 12 und 18 eine Miniausbildung zur Botschafter:in für Beteiligung und Nachhaltigkeit ermöglicht wird.

Nachhaltigkeitsheld:innen 12-02-2022
Workshop Nachhaltigkeitsheld:innen – Foto: Sukuma Arts e.V.

Das neue Projekt

Während vier geplanter Treffen, soll es zum Austausch kommen und eine Ideensammlung für zukünftige Aktionen erstellt werden. Das Ganze dient jedoch nicht nur dem Selbstzweck. Auf Reden und Austauschen soll auch konkretes Handeln folgen. Ziel des Projekts ist es deshalb, dass eine Gruppe von jungen Menschen möglichst selbstbestimmt Aktionen mit und für andere Jugendliche starten kann. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Denkbar sind beispielsweise Streetart, Kreidebotschaften, Müllsammelaktionen oder auch das Erstellen eines Kurzfilms. Um mehr junge Menschen für Nachhaltigkeit, Beteiligung und Kunst zu begeistern, werden die fertig ausgebildeten Jugendbotschafter:innen andere Jugendliche in ihren Kinder- und Jugendhäusern besuchen. Vor allem möchte das Projekt Teenager erreichen, die in sozioökonomischen Risikolagen aufwachsen und wenig(er) Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe sowie kultureller und nachhaltiger Bildung haben. Die ausgebildeten „Nachhaltigkeitsheld:innen“ werden daher in Kinder- und Jugendhäusern in drei Stadtteilen mit einem höheren sozialen Belastungsindex tätig.

Nachhaltigkeitsheld:innen 12-02-2022
Workshop Nachhaltigkeitsheld:innen – Foto: Sukuma Arts e.V.

Aktuelles

Anfang Februar fand bereits das erste Treffen statt. Trotzdem sind Neuankömmlinge weiterhin herzlich willkommen. Der nächste Workshop „Beteiligung künstlerisch-kreativ umsetzen“ wird am 28. Februar in der Jugendkunstschule im Schloss Albrechtsberg stattfinden. Außerdem wird es zwischendurch immer wieder Treffen der Jugendlichen in lockerer Runde und ohne inhaltlichen Fokus geben, damit die Gruppe sich besser kennenlernen kann. Bei Interesse meldet euch am Besten per Telefon oder Mail. Aktuelle Infos gibt es auch jederzeit über Instagram (4future_dd).

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Brandt Brauer Frick im Kleinvieh Dresden

Anzeige

Pohlmann in der Groovestation

Anzeige

Societaetstheater

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Everyday for Future

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert