Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Kunst im Techno-Bunker

Seit gestern Abend finden im Sektor im Industriegelände die „Kunsttage Dresden“ statt. Motto in diesem Jahr „Unvernunft“ – Kurator Sebastian Bestier: „Die Mischung ist außergewöhnlich, von Laienkünstlern bis zum Profi ist alles dabei“.

Installation während der Kunsttage 2017 - Foto: Frank Schroth
Installation während der Kunsttage 2017 – Foto: Frank Schroth

Bereits zum neunten Mal verwandeln die Kunsttage den Techno-Bunker „Sektor“ in eine Ausstellungshalle. „Schon allein die Installation in den Räumen macht es interessant“, so Bestier. Vertreten sind in der Schau bildende und darstellende Künstler*innen, Grafik, Fotografie und Streetart.

Die verschiedenen Künste wie Malerei, Fotografie, Druck, Bildhauerei und Installation werden mit Theater, Performances und Musik zu einem audiovisuellen Sinneserlebnis gemischt. Noch bis zum 21. November ist der „Sektor“ mit Kunst gefüllt. „Wir wollen den Künstlern Räume außerhalb heller, weiß gestrichener Galerieräume bieten, hier können sie ihre Werke thematisch passend ausstellen“, so Bestier.

Kunsttage 2014 - Foto: Frank Schroth
Kunsttage 2014 – Foto: Frank Schroth

Einige Programm-Highlights: Am Sonnabend, 13. November, 20 Uhr spielen Trigger Kid and the ending Man und Rhizomatique, am Montag gibt es ab 20 Uhr eine Kukü (Kunstküche), am Sonnabend, dem 20. November Puppentheater für Erwachsene.

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige



Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Whisky der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Kunsttage Dresden

  • Sektor Dresden, An der Eisenbahn 2, 01099 Dresden
  • Straßenbahn Linie 7 bis Haltestelle Industriegelände
  • Weitere Informationen und das ganze Programm unter: www.kunsttage-dresden.de
Artikel teilen

5 Ergänzungen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.