Anzeige

Karrikaturen-Service

Impfen im Alten Schlachthof

Am Mittwoch und Donnerstag ist das mobile Impfteam im Alten Schlachthof. Organisiert wird der Einsatz vom DRK Kreisverband Dresden, dem Malteser Hilfsdienst und dem Gesundheitsamt. Von 10 Uhr bis 17 Uhr kommen die Impfstoffe von BioNTech und Johnson & Johnson zum Einsatz.

Impfen im Alten Schlachthof
Impfen im Alten Schlachthof – Foto: Kolossos, Dresden-Schlachthof3, Ausschnitt des Originals, CC BY-SA 3.0

Geimpft wird der Impfstoff von Johnson & Johnson1. Hier reicht nach dem aktuellen Stand eine Spritze aus. Auch im Angebot ist der Impfstoff von BioNTech Pfizer. In dem Fall ist ein zweiter Termin nach drei Wochen notwendig. Dieser kann am Mittwoch, 8. September und Donnerstag, 9. September am gleichen Standort oder im Dresdner Impfzentrum auf dem Messegelände wahrgenommen werden. Die Impflinge erhalten dazu weitere Informationen vor Ort.

Mitzubringen sind ein Dokument für den persönlichen Nachweis – wie Chipkarte oder Ausweis beziehungsweise Pass – und falls vorhanden der Impfausweis. Der Aufklärungs- und Anamnesebogen2 wird vor Ort ausgehändigt.

Nach Einschätzung der Ständigen Impfkommission schützt die Corona-Impfung zuverlässig vor einem schweren oder auch tödlichen Verlauf der Erkrankung. Sie wird in den Oberarm gespritzt und enthält keinerlei tierischen Produkte. Nach der Impfung ist es notwendig, noch 15 Minuten zu warten, da es sein kann, dass der Körper auf die Impfung reagiert.

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Nesrine im Kulturpalast

Anzeige

Alternatives Akustikkollektiv

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

tranquillo


1 Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zu Johnson & Johnson gibt es hier.
2 Ein Anamnesebogen ist ein Formular zur Erfassung der gesundheitlichen Vorgeschichte (Anamnese) von Patient*innen.

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.