Anzeige

Museumsnacht

Neue Cocktailbar auf der Königsbrücker

Seit ein paar Wochen gibt es eine neue Cocktailbar auf der Königsbrücker Straße – den „Buddha Palace“. Mitinhaber ist Bodo Denner, der jahrelang und weltweit im Bühnenbau im Einsatz war.

Loungige Einrichtung mit indischen Einflüssen
Loungige Einrichtung mit indischen Einflüssen

„Über einen Bekannten habe ich Mohammed Aslam Shaikh kennengelernt“, erzählt er. Und gemeinsam mit dem Chef vom „Little India“ auf der Louisenstraße beschloss er eine Bar zu eröffnen.

Die Idee reifte schon vor zwei Jahren. Der Umbau gestaltete sich als schwierig. Dann sorgte die Corona-Pandemie erst für Schwierigkeiten bei der Lieferung des Mobiliars, Denner hat die kuschligen Möbel aus Vietnam importert. Im November 2020 war dann alles fertig. Allerdings stand einer Eröffnung nun der zweite Lockdown im Wege. Anfang Juni hat der „Buddha Palace“ nun ganz leise eröffnet. „Wir gehen es vorsichtig an und schauen mal, wie es sich entwickelt“, sagt Denner.

Barkeeper Joey Gleitsmann
Barkeeper Joey Gleitsmann

Für die Cocktails hat er Joey Gleitsmann eingestellt, ein Barkeeper mit Leib und Seele, der nun in Chemnitz fehlen wird. „Gin ist schon fast wieder tot“, sagt er und kündigt an, dass Mezcal groß im Kommen sei. Ansonsten will der Palast eine ganz normale Cocktailbar sein. „15 Cocktails stehen auf der Karte, wir servieren aber auch nach Wunsch“, sagt Gleitsmann. Die Standard-Cocktails kosten zwischen 8 und 13 Euro. Im Hintergrund läuft jazzige Lounge-Musik.

Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Fernöstlicher Name

Aber warum nun dieser Name? Der Buddha ist zum einen dem indischen Mitinhaber geschuldet, zum anderen Denners Liebe zur fernöstlichen Kultur – und da Buddha-Bar schon vergeben war, wurde es eben ein Palast. Groß genug ist die Bar dafür allemal. Außerdem fließt die indische Kultur zumindest in Form von Gewürzen mit in die Cocktails ein.

Mitinhaber Bodo Denner
Mitinhaber Bodo Denner

Bislang ist es noch ziemlich ruhig angelaufen, berichtet Denner, der mit dem Barkeeper aktuell den Laden noch allein schmeißt, aber sie sind optimistisch, dass sich das Nachtleben nun langsam wieder auf Normalmaß einpegelt und dann entsprechend mehr Gäste zu ihnen kommen. Platz ist drinnen für immerhin rund 40 Gäste, draußen für weitere 20, zumindest so lange die Königsbrücker Straße noch nicht umgebaut ist. Aber das Thema steht bekanntlich aktuell nicht auf der Tagesordnung.

Buddha-Palace

Der Laden unmittelbar neben dem Café Europa stand schon seit einigen Jahren leer, zuletzt gab es hier in der Hausnummer 70 ein Wettbüro, davor einen Blumenladen. Aus dem Bäcker nebenan ist inzwischen ein Backwerk geworden. Vor ganz langer Zeit residierte hier die Firma H. C. Steinmüller, die pharmazeutische Bedarfsartikel herstellte.

Buddha-Palace in der Königsbrücker Straße 70
Buddha-Palace in der Königsbrücker Straße 70
Artikel teilen

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.