Anzeige

Wimmelkiez Spiel

Petition für Hunde-Sportplatz1

Vor fünf Jahren wurde die Fläche im Westen des Alaunplatzes eingeweiht und seitdem ist es eine Wiese mit einer Kletterspinne und zwei Toren für einen Bolzplatz. Ursprünglich sollten hier mal unter anderem Sportflächen, Kletterareale, Rückzugsbereiche, Strauchpflanzungen, Sitzmöglichkeiten, WC, Grillplätze, Müllbehälter, eine Kleinkunstbühne (unplugged), eine Tischtennisplatte, Slacklinestangen und noch einiges mehr entstehen. Aber irgendwie war nie genug Geld im Haushalt der Stadt Dresden übrig, das umzusetzen.

Petitionen für Sport und Hunde
Petitionen für Sport und Hunde

Nun gibt es aktuell zwei Petitionen, die sich mit der Fläche auseinandersetzen. Ein Anwohner schlägt vor, dort einen Sportplatz mit Trimm-dich-Pfad und Sportgeräten, ähnlich dem „Sportpark Ostra“ im Ostragehege, einzurichten. Eine andere Initiative wünscht sich eine Hundewiese für freilaufende Hunde von minimal 2.000 Quadratmetern auf dem Gelände. Diese soll lediglich aus einer ca. 1,60 Meter hohen, abgezäunten Rasenfläche bestehen, in dessen Begrenzung zwei Türen integriert sind.

Diese Fläche sollen dann rund um die Uhr alle Mitbürger*innen nutzen können, um dort ihre Vierbeiner miteinander toben zu lassen. Den Hundewiesen-Befürworter ist die Trimm-Dich-Pfad-Petition bekannt. Ihrer Ansicht nach könnten beide Projekte auf dem Gelände ihren Platz finden.

1 Hunde-Sportplatz – Die Wiese westlich der großen Parkfläche des Alaunplatzes wird von Alteingesessenen gern Russensportplatz genannt. Den Spitznamen hat das Gelände zu DDR-Zeiten von der Bevölkerung erhalten, da sich dort ein Sportplatz für Teile der in Dresden stationierten Truppen der Sowjetarmee befand.

Anzeige

Reisnudel-Bar Pho 24

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige



Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.