Gummibärchen am Radweg

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hat heute Nachmittag entlang der Albertstraße Gummibärchen und einen Infoflyer an Radfahrende verteilt. Dass es an dieser Stelle Radfahrstreifen gibt, kann sich der Club durchaus als Erfolg auf die Fahnen schreiben.

ADFC verteilt Flyer mit Gummibärchen
ADFC verteilt Flyer mit Gummibärchen
Denn schon vor rund elf Jahren hatte der ADFC die Idee mit den Radspuren präsentiert und seinerzeit Unterschriften gesammelt (Neustadt-Geflüster vom 8. Juli 2010). Aus Sicht des Fahrradclubs ist das ein wichtiger Lückenschluss für Radfahrende in der Nord-Süd-Verbindung.

Auf der rollt es sich offenbar so gut, dass viele Radler*innen mit so hoher Geschwindigkeit an den beiden ADFC-Aktiven vorbeizogen, dass sie weder Flyer noch Kalorienbombe mitnehmen konnten. Dafür gelang es Edwin Seifert vm ADFC Dresden und Konrad Krause vom ADFC Sachsen während der Rotphasen der Fußgängerampel mit den Fahrradfahrer*innen in ein kurzes Gespräch zu kommen.

ADFC-Pressesprecher Seifert: „Wir wollen mit der Aktion auch die durchgehende Fertigstellung der Radwege feiern und gleichzeitig die Fahrradsaison einläuten.“ Wie viele Radfahrer die Strecke nun aktuell nutzen, kann Krause noch nicht sagen. Man wolle im Sommer eine Zählung vornehmen, aber da aufgrund der Corona-Bedingungen kaum Student*innen von der Uni in die Neustadt pendeln, sei die Nutzung aktuell nicht repräsentativ.

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Nebenjob bei Curry & Co.

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Albertstraße: Die Radspurpläne

Die Errichtung der beiden Radspuren zu Lasten einer Autospur entwickelten sich aufgrund wechselender Stadtratsmehrheiten zu einem Krimi über mehrere Jahre. Kurzer Blick zurück: Ursprünglich wollte die Stadtverwaltung eine Auto-Spur zugunsten breiter Radewege streichen (Neustadt-Geflüster vom 13. Februar 2018). Dagegen begehrten vor allem FDP und CDU auf (Neustadt-Geflüster vom 19. Dezember 2018) und errangen in zwei Abstimmungen eine Mehrheit (Neustadt-Geflüster vom 14. Februar 2019).

Albertstraße bekommt Radspuren
Albertstraße vor dem Umbau – Foto: Archiv 2020

Nach der Kommunalwahl 2019 hatten sich die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat dann geändert. Am 30. Oktober stimmten die Stadträte dann mit 36 zu 33 Stimmen für die Radwege (siehe dresden.de), ein reichliches Jahr später, am 3. Dezember 2020 wurden die Radspuren dann offiziell freigegeben.

Artikel teilen

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

2 Ergänzungen zu “Gummibärchen am Radweg

  1. … leider bremst die Ampel-regulierung vom Carolaplatz den geneigten Radler gen Süden derzeit noch aus

    … oder man nutzt die schnellere Route über die Sarasanistrasse ☝️

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.