Fliesen in der Neustadt – Teil XLVIII

An vielen Ecken der Neustadt kleben künstlerisch gestaltete Fliesen an Hauswänden. Manche führen, nachdem sie angebracht wurden, noch ein Eigenleben und werden umgestaltet. Andere Fliesen wiederum bleiben über Jahre hinweg nahezu unberührt. Die Neustädterin Laura stellt in dieser Serie die Fliesen im Viertel vor.

Blaudruck-Fliese an der Jordanstraße
Blaudruck-Fliese an der Jordanstraße

Teil 48

Auf der Jordanstraße, unmittelbar neben der Eingangstür des kürzlich wiedereröffneten Villandry, klebt diese Fliese. Die blau-weiße Farbe gibt ihr etwas porzellanartiges. Ist es ein einsamer Wanderer am Strand mit einem Segelboot im Hintergrund. Das bleibt der Phantasie überlassen. Die Art, dass das Bild nur ungefähr vier Fünftel des Rahmens füllt und so an einen alten Röhrenfernseher erinnert gibt es auch öfter. So zum Beispel in Teil 16, Teil 2 und Teil 10 unserer Serie.

Die Jordanstraße hat ihren Namen nach dem Schokoladenfabrikanten Gottfried Jordan. Mehr Infos zu ihm und seinem Geschäftspartner August Friedrich Timäus in unserem Bericht über die Jordan- und die Timäus-Straße.

Fliesen-Serie

Fast jeden Sonnabend stellen wir eine andere Fliese vor. Alle Beiträge finden sich in der Rubrik Fliesenkunst.

Die Jordanstraße hat ihren Namen übrigens nach einem Schokoladenfabrikanten.
Die Jordanstraße hat ihren Namen übrigens nach einem Schokoladenfabrikanten.
Das gute Stück hängt unmittelbar neben dem Eingang des Villandry.
Das gute Stück hängt unmittelbar neben dem Eingang des Villandry.
Einsamer Wanderer am Strand?
Einsamer Wanderer am Strand?
Artikel teilen

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.