Wieder geöffnet: Zur Blauen Stunde ins Albertinum


Ab 19. Juni 2020 empfängt das Albertinum nach der Corona-bedingten Schließzeit wieder seine Gäste: freitags zu einer „Blauen Stunde“ von 17 bis 21 Uhr und Sonnabend bis Sonntag 11 bis 17 Uhr.

Blick in den Lichthof des Albertinums, Foto: David Pinzer
Blick in den Lichthof des Albertinums, Foto: David Pinzer
Zur Eröffnung spielt die Künstlerin Anna-Lucia Rupp vom Duo Olicía mit Akustikgitarre und Loop-Station, damit können Gesang- oder Musikteile vervielfältigt werden. Das führt zu interessanten klanglichen Erlebnissen. Sie wird im Lichthof für experimentelle Klänge sorgen. Zusätzlich ist das Café Solino an diesem Abend geöffnet.

An Gitarre und Loop-Station: Anna-Lucia Rupp
An Gitarre und Loop-Station: Anna-Lucia Rupp
Die „Blaue Stunde“ im Albertinum wird über den Sommer jeden Freitagabend von 17 bis 21 Uhr stattfinden. Die Besucher können sich im Lichthof auf Wein, Bier oder Cocktail treffen und anschließend durch die Ausstellungsräume schlendern.

Neben der Präsentation des reichen Sammlungsbestands zeigt das Museum die aktuellen Sonderausstellungen, die wie folgt verlängert werden:

Das Albertinum befindet sich am östlichen Ende der Brühlschen Terrasse in Dresden, direkt gegenüber vom Königsufer. Tickets für die Ausstellungen gibt es vor Ort. Es wird darum gebeten, eine Mund- und Nasen-Bedeckung zu tragen.