Hechtviertel-Verein startet Spendenkampagne

Wie Katrin Köhler, die Sprecherin des Hechtviertel-Vereins heute mitteilt, wurde gestern eine Spendenkampagne gestartet, für von der Corona-Krise betroffene Künstler*innen, Vereine, Manufakturen, Kneipen und Händler.

St.-Pauli-Ruine im Hecht-Viertel
Die Kirchruine am Königsbrücker Platz.
Sie sagt: „Von Anwohnern wurde uns gegenüber der Wunsch geäußert, Institutionen im Hechtviertel via Geldspenden zu unterstützen, nur leider erreicht man momentan die Geschäftsinhaber nicht, da die Läden/Kneipen geschlossen sind.“ Aus diesem Grund stellt der Verein seinen Spenden-Button zur Verfügung. „Bitte gebt im Mitteilungsfeld unbedingt an, für wen die Spende sein soll (Name der Kneipe, des Ladens, Künstlers…), wir geben die Spenden dann an die Empfänger weiter“, sagt die Vereinssprecherin Katrin Köhler.

Hechtfest - Foto: Archiv 2019
Hechtfest – Foto: Archiv 2019

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.