Gesundheitsamt ab sofort nur per E-Mail oder telefonisch kontaktieren

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dresdner Gesundheitsamtes aktuell sehr gefragt und gefordert. Natürlich sind alle Informationen rund um das Thema „Corona“ von größtem Interesse.

Ratsuchende können sich an das Informationstelefon unter 0351 4885322 wenden oder auch via E-Mail an gesundheitsamt-corona@dresden.de ihr Anliegen schildern.

Um die Gesundheit der Einwohnerinnen und Einwohner Dresdens auch in den verschiedenen Beratungsangeboten sicherzustellen und Infektionsketten zu minimieren, werden alle Angebote des Gesundheitsamtes auf eine vorherige Terminvereinbarung umgestellt.

Damit sollen lange Schlangen und zu enge Kontakte vieler Personen vermieden werden. Die Rufnummern der einzelnen Angebote sind unter www.dresden.de/gesundheit abrufbar. Es wird ausdrücklich darum gebeten, von einer Vorsprache ohne vorherige Terminvereinbarung abzusehen.

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Hinweis der Impfstelle: Online unter dresden.de/impfen stehen aktuelle Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zur Impfung zum Schutz vor Pneumokokken. Bis auf weiteres sind beide Pneumokokkenimpfstoffe nur eingeschränkt lieferbar. Beschrieben wir hier die aktuelle Vorgehensweise. Geimpft werden aktuell insbesondere Säuglinge bis zu einem Alter von zwei Jahren, Patienten mit Immundefizienz, Senioren ab dem Alter von 70 Jahren und Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.