Worldwidework im Kulturrathaus

Am Mittwoch wird im Kulturrathaus auf der Königstraße eine Ausstellung zu einem internationalen Photographie-Projekt eröffnet: Worldwidework.

Ausstellung im Kulturrathaus - Foto: Eshagh Aghaei Mansour Abad, Nomadisches Leben im Iran
Ausstellung im Kulturrathaus – Foto: Eshagh Aghaei Mansour Abad, Nomadisches Leben im Iran
18 Künstlerinnen und Künstler aus 13 Ländern setzen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit globalen Arbeitswelten auseinander. Im Zentrum der Präsentation steht der Mensch in seiner Arbeitswelt im Kontext des Wandels von Tätigkeit, Broterwerb und Identität. Vom 5. März bis 24. April 2020 präsentiert das Amt für Kultur und Denkmalschutz die Arbeiten zahlreicher internationaler Fotograf*innen im Kunstfoyer des Kulturrathauses.

Leise Naturaufnahmen, das Rauschen eines Computerarbeitsplatzes, die Geschäftigkeit eines Beratungszentrums, das Lärmen einer Schleifmaschine – diese Klänge bilden die Komposition AGGRETnEUROPE – WoldWideWorknoise von Robert Zeißig. Mit seiner Komposition entführt er Besucherinnen und Besucher zur Ausstellungseröffnung in die unterschiedlichsten Arbeitswelten. Die Grundlage der Komposition bilden über 30 Aufnahmen von Klängen der Arbeit aus aller Welt und ist inspiriert durch das Werk des sowjetischen Filmemachers und Fieldrecording-Pioniers Dziga Vertov.

Teilnehmende Künstler: Eshag Ahaei Mansour Abad (Iran), Andrea Pierus (Österreich), Arturas Valiauga (Littauen), Bernhard Hinz (Slowenien), Denizhan Özer (Türkei), Emilie Mrazokova (Tschechien), Janak Kouzel (Belgien), Marya Hoyin und Oksana Susjak (Ukraine), Oleg Kosyuk (Russland), Rumyana Teneva und Yazen Kazandjiev (Bulgarien), Yuri Mechitov (Georgien) Masahiro Kawanaka (Japan) und die deutschen Fotografen: Peter R. Fischer, Lothar Sprenger, Andreas Kittelmann, Jan Oelker.

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Kunst- und Kulturverein Alte Feuerwache Loschwitz und der Kunstinitiative „im Friese“ e.V. Kirschau.

Die Vernissage findet am Mittwoch, den 4. März um 19 Uhr im Kunstfoyer des Kulturrathauses in Anwesenheit der deutschen Fotografen statt und ist öffentlich. Der Projektkünstler, Publizist und Filmemacher Holger Wendland führt in die Ausstellung ein.

Worldwidework im Kulturrathaus

  • Ausstellung vom 5. März bis 24. April 2020
  • Kunstfoyer im Kulturrathaus, Königstraße 15, 01097 Dresden
  • Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr
  • Der Eintritt ist frei.

Im Kunstfoyer im Kulturrathaus werden seit 1994 sieben Ausstellungen pro Jahr präsentiert. Die Galerie widmet sich mit wechselnden Ausstellungen der zeitgenössischen Kunst aus Dresden, seinen Partnerstädten sowie Themen der Architektur und Denkmalpflege.

Anzeige

Lokalschenken.de

Anzeige

Ferien-Programm

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Das gelbschwarze Trikot im Albertinum

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.