Max geschlossen

Das „Max“ auf der Louisenstraße hat geschlossen. Inhaber Dirk Rathgeber konzentriert sich nun ganz auf das zweite Restaurant in der Altstadt. Das „Max“ hatte er hier vor 18 Jahren eröffnet, zuvor hatte er schon die gleichnamige über die Landesgrenzen hinaus bekannte Kneipe in Striesen geführt.

Max geschlossen
Max geschlossen
Geklagt hatte Rathgeber schon länger, die Besucherzahlen waren gesunken und die Kosten gestiegen.

Auf der Website und einem Zettel an der Tür heißt es: „Liebe Gäste, bis auf weiteres bleibt das Max geschlossen. Wie es weitergeht wissen wir noch nicht. Nach 18 schönen Jahren in der Neustadt wollen wir ein bisschen durchatmen und unser Konzept überarbeiten. Unsere fleißigen Mitarbeiter sind im Max-Altstadt untergekommen und freuen sich über Besuch aus der Neustadt. Bis bald, Euer Max-Team.“

Wie Rathgeber aber gegenüber Tag24 sagt, gibt es aber schon einen Nachfolger und die Kneipe wird als Max nicht wiedereröffnen.

Anzeige

Tranquillo bunt und fair

Anzeige

Simmel - handgemacht

Anzeige

Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Ferien-Programm

Das Max war vor allem als Tagescafé ziemlich beliebt, vor allem seit es mit der Fertigstellung des benachbarten Spielplatzes „Louisengrün“ ein paar Außenplätze mehr gab. Aber auch der Frühstücksbrunch am Sonnabend war in der Regel gut besucht und der Mittagstisch preiswert und lecker (siehe Neustadt-Geflüster-Imbiss-Test).

Nun darf für die nächsten Tage spekuliert werden, was demnächst einzieht.

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Speiseplanapp

Anzeige

Kinderrad - Jahresmiete

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

Ferien-Programm

11 Kommentare zu “Max geschlossen

  1. Mir fehlen krosse griechische Pitas mit Schafkäse.

    Oder eine niederländische oder belgische Frittenschmiede mit Frikandeln, Kaassouffle, Zuurvlees + guter Mayo!

    Erdnusssauce auch gerne!

    Jemand einen Tipp für mich?

  2. @Marcus die niederländische Frittenschmiede gab es vor wenigen Jahren, das Amsterdam in der Görlitzer Straße. Hat sich nur leider nicht lange gehalten, trotz top Lage direkt am Eck. Dort ist jetzt die Kochbox drin.

  3. Soso…laut Tag24 ein Neustadtwirt. statler wettet auf Ratislav, waldorf auf Ferenc. Christian ist hoffentlich nicht dabei…..So oder so: Tschüss Currywurst ! Was für ein Mist. Erst die Suppenbar und jetzt das MAX….Wir sind erschüttert!

  4. Seit wir seit 12 Jahren in der Neustadt wohnen unser Stammlokal. Die Kinder sind selbstverständlich rein an unseren Tisch. Pommes, Apfelsaft und Nuggets …. wo jetzt? Und wir Schweinebäckchen und Gnoccipfanne – ich könnte weinen. Wünschen den Kellnern alles Gute, vielleicht mal in der Altstadt. Aber zwischen all den touris. Ach Sch….

  5. Arabische Küche mit Shisha-Bar und Barbershop das braucht die Neustadt! Bunt und vielfältigeinseitig! -Offen und nicht ganz dicht-

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.