Kurzfilmtag für Seniorinnen und Senioren

Im Rahmen des Kurzfilmtages findet morgen in der Schauburg ein Kurzfilmvormittag für Senior*innen statt. Der Kurzfilmtag wird von der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm, koordiniert.

Szene aus Amélia und Duarte - einer der Filme des Kurzfilmprogramms
Szene aus Amélia und Duarte – einer der Filme des Kurzfilmprogramms
Das Senior*innenkino wendet sich an die Generation 65 plus. Gemeinsam mit der Volkssolidarität Dresden und jungen Leuten zwischen 18 und 28 Jahren wählten Senior*innen aus 30 Kurzfilmen ihre acht Kurzfilmlieblinge aus. Das Programm ist witzig, charmant aber auch gefühlvoll und stellt sich passend zum Fokus des Kurzfilmtages 2019 Fragen wie:

„Was wäre wenn…

    … mein Auto einfach losrollt?
    … die Liebe abhanden kommt?
    … in Sachen Mode Senior*innen das letzte Wort hätten?“

Das Programm wird bundesweit an über 20 Orten gezeigt.


Anzeige

Suppenwirtschaft, Königsbrücker Straße 40

Senior*innenkino in der Schauburg

  • Königsbrücker Straße 55, 01099 Dresden
  • Dienstag, 17. Dezember, Eintritt: 5 Euro
  • Programm unter: www.kurzfilmtag.com

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.