Queens-Kopie gegenüber

Vor ein paar Tagen erst hatte das „Queens“ mit viel Tamtam geschlossen, nun soll direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite ein Laden namens „Queens & Kings“ eröffnen. An dieser Stelle befindet sich die „Formbar“ – eine Mischung aus Elektroden-Fitnessstudio und Bar (Neustadt-Geflüster berichtete am 25. Oktober 2010). Der Betreiber ist Silvio Berger, der mit dem „Queens & Kings“ an die Tradition des „Queens“ anknüpfen will. In einer Pressemitteilung wird spekuliert: „an selber Stelle wird es wohl keine Location für Gays & Friends und nächtliche Neustadt-Partygänger mehr geben.“ Außerdem wird angekündigt, dass das Ambiente gegenüber wesentlich moderner sein soll als im bisherigen „Queens“. Die neue Bar soll „für einen traditionsvollen Namen frischen Wind in die Bar- und Feierkultur der Neustadt – insbesondere für Schwule, Lesben und deren Freunde“ sorgen. „Eine Frischzellenkur, die der Name und die Gäste dringend verdient haben.“

Schwullesbische Partys in der Formbar
Von außen noch nicht zu erkennen: Ab heute schwullesbische Partys in der Formbar


Der Eventmanager Silvio Berger kennt sich in dem Geschäft aus, hat er doch nach eigener Aussage an der Eröffnung des „Queens“ in den 90er Jahren mitgewirkt. Damals wurde der Club noch von Onkel Ralf geführt. Bei einer kleinen Stippvisite heute Nachmittag sah die Formbar noch aus wie immer. Eine Mitarbeiterin versicherte mir jedoch, dass bis zum Abend noch einige Veränderungen vorgenommen würden. Tagsüber soll die Lokalität auch weiterhin für Freunde der Elektroden-Fitness geöffnet haben.

  • Eröffnung ist heute Abend, künftig soll sich die Formbar täglich, außer Montags, ab 20 Uhr in das „Queens & Kings“ verwandeln. Der aus dem „Queens“ bekannte DJ Angel legt übrigens neuerdings immer freitags im „Kaylies“ auf der Kamenzer Straße auf.


Nachtrag: 10. Januar 2011

Queens und Kings
Queens und Kings
Das Design der ehemaligen Formbar erinnert nur ganz grob an die auf der anderen Straßenseite geschlossene Bar.


Anzeige

Suppenwirtschaft, Königsbrücker Straße 40

4 Kommentare zu “Queens-Kopie gegenüber

  1. det war auch gleich der sz ein sonderartikel wert…

    *Rangelei um Schwulentreff in der Neustadt

    Nachdem die Schwulenbar „Queens“ auf der Görlitzer Straße geschlossen hat, öffnet nun gleich gegenüber ein neuer Szenetreff…*

    sachen gibts… ^_^

  2. Nun, nachdem Mopo und Bild schon über das Thema berichtet haben und sogar die DNN online eine kleine Meldung hatte, wundert mich das nicht.

    Inzwischen ist der Artikel auch nicht mehr hinter der Bezahlschranke. Und da ich die Autorin sehr schätze, hier der Link.

    Immerhin hat sie es geschafft, Statements der Beteiligten einzuholen. So wie es klingt, scheint es doch eher unwahrscheinlich, dass sich Wolle den Königinnen widmen wird.

    Und das Jan Heidemann wieder einen Szenetreff aufmachen will, ist eine echte Neuigkeit. Bislang wollte er sich eigentlich vom Großstadtleben zurückziehen.

  3. da war ich doch gar nicht schlecht mit meiner schätzung damals, als du hier über diese eletro-abnehm-bar-geschichte berichtet hast. hat der ein glück, dass so ein riesen strohhalm an ihm vorbeigezogen ist und er nur zugreifen musste.
    ich wünsche gutes gelingen und das die alte kundschaft den laden ohne murren annimmt.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.