Lagerraum für Kinder-Kleider-Austausch gesucht

Die Initiative „Kinder-Kleider-Austausch“ organisiert regelmäßig Flohmärkte auf denen Kinderklamotten ausgetauscht werden. Das Lager für die Kleidungsstücke befindet sich aktuell noch auf dem Drewag-Gelände an der Lößnitzstraße im Dachgeschoss über dem Krokodilhaus. „Wir sind froh, dass wir die Räume hier so lange für umsonst nutzen konnten“, sagt Josefine vom Organisationsteam.

Josefine von der Initiative "Kinder-Kleidung-Austausch"
Josefine von der Initiative „Kinder-Kleidung-Austausch“
Nun muss der Dachboden aber renoviert werden und die Kleidungsstücke und Spielzeuge, die dort gelagert sind, müssen bis Ende September raus. Wenn die Initiative keine neue Lagerfläche findet, würde das das Aus für das Projekt bedeuten. Josefine: „20 Quadratmeter würden reichen, mehr wäre super, aber es sollte nichts oder maximal 50 Euro pro Monat kosten.“ Am Besten wären Räume in der Äußeren Neustadt, im Hecht-Viertel oder in Pieschen.

Die Initiative gibt es schon seit Februar 2017, anfangs fanden die Flohmärkte in einem kleinen Laden auf der Martin-Luther-Straße statt. Dann ist das Projekt aber immer weiter gewachsen. Inzwischen werden einmal im Jahr Kids-Klamotten ausgetauscht oder verschenkt. „Das ist ein solidarisches Miteinander“, sagt Josefine, „wer kann, gibt, wer braucht, nimmt.“

Das funktioniert gut, meist gibt es dann für kleines Geld auch noch was zu essen. Der nächste Tauschmarkt wird noch im September in der Betriebsküche in der Friedrichstadt stattfinden. Der nächste ist dann im „Conni“ im Hechtviertel geplant. Termine und Kontakt zu den Organisatoren gibt es auf der Facebook-Site der Initiative oder per E-Mail aendd@riseup.net.


Anzeige

Mitarbeiter gesucht bei Simmel

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.