Lutz Fleischer gestorben

Der Neustädter Künstler Lutz Fleischer ist gestorben. Eigentlich sollte er ab heute wieder bei der Schaubude an seinem Stand stehen, sitzen, murmeln, grinsen, pöbeln. Wenn man bei ihm um die Ecke kam, war klar, jetzt sind die Futterstände geschafft und die Kunst beginnt.

Lutz Fleischer beim Schaubudensommer - Foto: Archiv 2014
Lutz Fleischer beim Schaubudensommer – Foto: Archiv 2014
Lutz Fleischer, geboren 1956 in Dresden, war Maler, Grafiker und Objektkünstler. Gelernt hatte er einst das noble Handwerk des Offsetretuscheurs, an der Abendschule der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) ließ er sich zum Maler ausbilden. Er arbeitete als Verkäufer, Heizer, Gärtner, Lagerist und Restaurator, bevor er sich ab 1981 ausschließlich der Kunst widmete.

Mit Petra Kasten und Andreas Hegewald gründete er 1983 den Leitwolfverlag und 1996 den Schlüsselbundverlag, die sich auf künstlerisch wertvolle Editionen spezialisierten. Er beteiligte sich an zahlreichen Künstlerbüchern, arbeitete an Editionen der Obergrabenpresse mit und veröffentlichte Beiträge in den Kunstzeitschriften Clochart und Bizarre Städte.

1991 gründete er gemeinsam mit Sigrid Walther und Thomas Haufe die Galerie „Blaue Fabrik“ auf der Prießnitzstraße. Fleischer hatte zahlreiche Ausstellungen in Dresden, Berlin, Leipzig, Rossendorf, Graz, Ulm, Frankfurt/Main, München und Köln. 2005 wurde ihm der Hans-Theo-Richter-Preis der Sächsischen Akademie der Künste verliehen.


Anzeige

Landstreicher-Konzerte

Immer leicht schlurfend, ein wenig vornübergebeugt zog er durch die Neustädter Gassen. Stets mit Brille. Heute würde man ihn ob seiner ausgefallenen Klamotten vielleicht mit einem Hipster verwechseln und damit so richtig gründlich falsch liegen. Neben seinen Auftritten bei den Buden sind mir vor allem zwei Aktionen im Hinterkopf geblieben. Zum einen die spektakuläre Ausstellung im Sommer 2011 zu Ehren von Alice Schmitz.

Und natürlich sein Battle mit Magnus Hecht anlässlich der BRN 2014 auf der Böhmischen Straße.

Der Schriftsteller Gregor Kunz hat 1998 und und 2005 zwei lesenswerte Texte über Lutz Fleischer veröffentlicht. Diese lassen sich hier nachlesen.

Lutz Fleischer ist am Mittwoch gestorben.

1 Kommentar zu “Lutz Fleischer gestorben

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.