Anzeige

Sachsen-Ticket

Diskussion zum 13. Februar

Am 31. März lädt der Lan­des­ver­band Sach­sen des Volks­bun­des Deut­sche Kriegs­grä­ber­stif­tung e.V. ge­mein­sam mit der Wil­helm-Külz-Stif­tung und Goe­the-In­sti­tut Dres­den in das Goe­the-In­sti­tut zur Dis­kus­sion ein. Thema: „Un­ser Um­gang mit den To­ten des 13./14. Fe­bruar 1945!“

Die Dis­ku­tan­ten auf dem Po­dium sind Ralf Lunau (Kul­tur-Bür­ger­meis­ter/­par­tei­los), Vol­ker Kreß (Alt­bi­schof der Evan­ge­lisch-Lu­the­ri­schen Lan­des­kir­che Sach­sen), Mat­thias Neu­tz­ner (Mit­glied der Dresd­ner His­to­ri­ker­kom­mis­sion und Vor­sit­zen­der der In­ter­es­sen­ge­mein­schaft „13. Fe­bruar 1945“ e.V.), Hol­ger Hase (stellv. Lan­des­vor­sit­zen­der des Volks­bun­des Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sorge e.V., Lan­des­ver­band Sach­sen). Mo­de­riert wird die Ver­an­stal­tung vom Jour­na­lis­ten und Dresd­ner FDP-Pres­se­spre­cher Mi­chael Deutschmann.

Laut Ver­an­stal­ter soll es in der Dis­kus­sion um die Frage ge­hen, „wie der 13. Fe­bruar be­gan­gen wer­den soll“.

Ar­ti­kel teilen
An­zeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Aussitzen Deluxe 2.0

An­zeige

Palais-Sommer

Eine Ergänzung

  1. Es heißt:

    Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sorge e.V. (Lan­des­ver­band Dresden)

    Was die Sa­che auch nicht bes­ser macht!

    Im­mer­hin wer­den diese Kriegs­grä­ber (mit na­ment­li­cher Auf­lis­tung der "Op­fer") all­jähr­lich von mei­nen Mit­bür­gern in Bran­den­burg zur He­roi­sie­rung fa­na­ti­scher Land­ser genutzt.

    Wenn man alle Op­fer der Brand­nacht na­ment­lich nen­nen möchte,
    wer un­ter­schei­det zwi­schen Op­fer und Täter.

    War der Block­wart nun Tä­ter oder Opfer?

    Reicht nicht wirk­lich nur ein stil­les Ge­den­ken, von Ge­nera­tion zu Ge­nera­tion weitergegeben?

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.