Bautzner Landstraße weiterhin gesperrt

Auf der Bautzner Landstraße geht aktuell nichts mehr. Foto: Roland Halkasch
Auf der Bautzner Landstraße geht aktuell nichts mehr. Foto: Roland Halkasch
Seit Freitag ist die Bautzner Landstraße zwischen Mordgrundbrücke und Parkhotel gesperrt. Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben heute auf der Linie 11 einen Pendelverkehr bis zur Waldschlößchenbrücke eingerichtet. Von dort bis zur Mordgrundbrücke fahren Busse im Schienenersatzverkehr.

Zwischenzeitlich wurde die Bautzner Landstraße nun auch für die Fußgänger gesperrt. Fußgänger und Radfahrer, die zum Weißen Hirsch wollen, können jedoch über die Schiller-, die Hermann-Prell-Straße und den Lahmannring in Richtung Parkhotel gelangen. Oder durch die Heide den Stechgrund entlang.

Eine Ruine des Lahmann-Sanatoriums drohte am Freitagabend einzustürzen. Ein Träger des Daches hatte sich verschoben und drückte die Fassade nach außen. Die Feuerwehr, die zuständigen Baubehörden und die Baufachberaterin des Technischen Hilfswerkes (THW) begutachteten die Schäden am Gebäude. Man stellte fest, das verfallene, aber denkmalgeschützte Gebäude ist einsturzgefährdet. Die Bautzner Landstraße wurde erst halbseitig, dann komplett gesperrt.

Die Sicherungsarbeiten ruhen seit heute Nachmittag.
Die Sicherungsarbeiten ruhen seit heute Nachmittag.
Das THW übernahm die Sicherung des Hauses. Zunächst wurde das Dach geöffnet und mit einem Kran der Dachbalken leicht angehoben. So wurde die Last von der Fassade genommen. Heute sollte das Gebäude im Laufe des Tages abgestützt werden.


Anzeige

Tranquillo

Dann wurden heute Bewegungen an der Ruine gemessen. Daraufhin mussten alle Personen den Gefahrenbereich verlassen. Mit Vermessungstechnik werden die Bewegungen weiter beobachtet. Wann und wie die Sicherung des Gebäudes fortgesetzt werden kann und wann die Straße wieder frei gegeben werden kann, ist derzeit unklar.

Das Lahmann-Sanatorium war eine Kur- und Heilstätte, die der Arzt Naturheilkundler Heinrich Lahmann Ende des 19 Jahrhunderts gründete. Seit 2011 wird das Gelände schrittweise saniert. Das alte Gebäude an der Bautzner Landstraße wurde bislang aber noch nicht saniert.

Das betroffene Gebiet auf dem Stadtplan von dresden.de, aktuelle Infos der Dresdner Verkehrsbetriebe auf Twitter.

Nachtrag 3. Februar

Die Straße ist weiterhin komplett gesperrt, auch für Fußgänger. Das THW arbeitet trotz des enormen Schneefalls mit Hochdruck an einer Lösung des Problems. Allerdings sieht es derzeit so aus, dass die Sperrung bis mindestens morgen Mittag bestehen bleibt. Weitere Infos im aktuellen Artikel.

Nachtrag 4. Februar

Seit den Morgenstunden ist erst eine Fahrspur, dann die zweite freigegeben worden. Seit Mittag fährt auch die Straßenbahn wieder. Weitere Infos.

9 Kommentare zu “Bautzner Landstraße weiterhin gesperrt

  1. Schiebt den Mist zusammen und schickt dem Eigentümer die Rechnung! Denkmalschutzgroßmäuler dürften am Verfall nicht ganz unschuldig sein. Kein Mensch wird das Sanatorium so wieder aufbauen …kann also weg, so wie auch die „Wir-machen-Dresden-zum-Museum-Behörde“ wenn nicht genügend Geld zum Versickern fließt, denn anders sind einige Baugenehmigungen in der Neustadt gar nicht erklärbar.

  2. Doppelt gemoppelt hält besser :o)

    „Die Dresdner Verkehrsbetriebe haben heute auf der Linie 11 einen Pendelverkehr bis zur Waldschlößchenbrücke einen Pendelverkehr eingerichtet. „

  3. @DD Hecht:
    1.Es handelt sich um das vorletzte der unsanierten Gebäude im Areal, somit wollten die anderen alten Bauten auch jemand.
    2. In der Neustadt wurde seit 1990 kaum ein Haus gebaut, dass nicht auf das Grundstück eines durch sozialistische Verwahrlosung verschwundenen Hauses gestellt wurde.

  4. Ich glaube das Wort Chaos wäre noch untertrieben um das zu beschreiben was Morgen passiert wenn die das heute nicht irgendwie hinbekommen, dazu noch der Schnee der vielleicht bis Morgen liegen bleibt.

  5. @Muss früh raus
    2x falsch! 1. Egebniss von haben wollen sieht Mensch ja jetzt. 2.Was hat die Bemerkung zur Bebauung von Baulücken mit meinem Text oder der DDR zu tun? … Hat man dir damls weh getan? … Behalt`s für Dich!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.