Abschlepperei zur BRN

Parken hinter der Post kann teuer werden.

Parken hinter der Post kann teuer werden.

Auf zwei größeren Parkplätzen waren zum Republikgeburtstag Abschlepp-Unternehmen unterwegs. Einerseits auf dem Parkplatz am Lidl an der Hansastraße und auf dem Gelände hinter der Post. Autofahrer berichteten von Abschleppgebühren in Höhe von mehr als 300,- Euro. Bei dem Gelände hinter der Post sind die Schilder recht neu. Nicht nur der Parkplatz, auch die Querstraße von der Stetzscher Straße ist mit vielen blauen Schildern ausgewiesen. Dort bietet die Defok GmbH Dauerparkplätze für 36,- Euro/Monat an. Wer keine solche Parkkarte hat, darf mit Parkscheibe eine halbe Stunde stehen bleiben, sonst kostet es laut Schild 40,- Euro bzw. wird das Auto abgeschleppt. Einer der Geschäftsführer der Defok GmbH ist Andreas Heusel. Der kennt sich mit Parken aus, ist er doch auch Teil der Parker Louis GbR, die in der Neustadt einige Parkplätze betreibt.

Die Abschlepperei von den Parkplätzen während des Republik-Geburtstages war höchstwahrscheinlich rechtmäßig. Wie Verkehrsrechtsanwalt Stephan Scheele von der Kanzlei Weinhold erklärt: „Der Eigentümer eines Parkplatzes darf nach §859 BGB sein Selbsthilferecht ausüben und unrechtmäßig abgestellte Fahrzeuge von seinem Grundstück entfernen.“ In einem ähnlichen Fall, der 2009 vom Bundesgerichtshof verhandelt wurde, spielte es auch keine Rolle, dass das Abschlepp-Unternehmen den Wagen zurückbehalten hatte, bis der Abgeschleppte seinen Wagen ausgelöst hat. Scheele: „Grundsätzlich sollte man sich immer versichern, wo man sein Auto abstellt, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist.“

linie

13 Kommentare zu “Abschlepperei zur BRN

  1. Päps
    30. Juni 2014 at 14:00

    Wenn ich schon wieder Parker Louis höre dann weiß man doch was dort ebenfalls abgehen wird… Finde die Firma absolut untragbar, Preise hin oder her, aber wenn mein Auto angeblich 4 Wochen nach dem Verkauf mit meinem alten (abgemeldeten) Kennzeichen dort gestanden haben soll und ich auf keine Rückfrage Fotos von dem Vorfall, nur Post vom Anwalt bekomme läuft irgendwas falsch…

    Vllt. haben die sich jetzt auch mal gebessert, aber für mich sind die Parkplätze ein derbes No-Go, da lauf ich lieber etwas weiter.

  2. Rene
    30. Juni 2014 at 14:09

    Das **** der Neustadt.

    ****Anmerkung: Teile des Kommentars wurden entfernt, da sie nicht der Hausordnung entsprechen. ****

  3. Parkopfer
    30. Juni 2014 at 14:19

    Die Parker-**** hat mich auch voll erwischt. Habe am Freitag 20 Minuten (!) auf dem komplett leeren Bus-Parkplatz von Pfunds-Molkerei geparkt, um ein Kind von einer Geburtstagsparty beim Italiener an der Radeberger abzuholen.

    Klar, haben die das Recht!

    Aber die absolut fehlende Notwendigkeit, das Tempo und die Höhe der Kosten (299,00 EUR) lassen dann doch darauf schließen, dass PL Provisionen vom Abschleppdienst Dathe und Dathe erhält. Da hört mein Rechtsverständnis dann auf….

    ****Anmerkung: Teile des Kommentars wurden entfernt, da sie nicht der Hausordnung entsprechen. ****

  4. s.
    30. Juni 2014 at 15:57

    wenn einer der „parkopfer“ klagen würde, würde der spuk aufhören. mit ziemlicher sicherheit darf dieses unternehmen keine 40€ „strafe“ aufrufen.

  5. Oliver
    30. Juni 2014 at 16:02

    Ich finde Parker Louis auch völlig untragbar. Zumindest ich persönlich habe den Eindruck, die sind nicht nur teuer, sondern verdoppeln ihren Umsatz gleich noch durchs sofortige – völlig überteuerte – Sanktionieren von leicht überzogenen Parktickets.

    Klar mögen Sie im Recht sein, aber letztlich stehen sie meiner Meinung nach auf gleicher Stufe wie diese Rudel von Abmahn-Anwälten.

    Na ja, muss halt jeder selber wissen, nach was für Werten er leben will und ob er sich dabei noch im Spiegel angucken kann.

    /Oliver

  6. Gelegenheitsabschlepper
    30. Juni 2014 at 20:10

    Klar schleppt man lieber ab, statt die 40 € zu kassieren.
    Ein abgeschlepptes Auto macht Platz für ein neues, das man abschleppen kann.

    Gibt es nur ein 40 €-Ticket, bleibt der Platz trotzdem blockiert.

  7. 1. Juli 2014 at 10:13

    @Anton:

    machst du mal ein „BEST OF“ der ***** ?!

    die kommen meistens wenn es um Willkühr geht und machen das lesen schwierig

    mit ein paar Klar**** könnte man noch mal drüberlesen und lächeln

    grussi……. :lol:

    ….ich finde wenn man bereit ist 15min zu laufen gibt es genügend legale Parkplätze….

  8. Chris
    1. Juli 2014 at 10:45

    Ich versteh das Problem nicht. Wenn ich mit dem Auto in die Neustadt fahre zahle ich halt die Parkgebühren und fertig.

  9. Päps
    2. Juli 2014 at 18:35

    @Chris: das problem dabei ist das es bei dieser Firma schon berichte von unberechtigten Abmahnungen wegen falschparkens gibt. Mir ist es ja ebenfalls so ergangen, einem Freund von mir auch, zu der angeblichen Parkzeit war er ca. 200km entfernt. Man bekommt nur immer wieder Briefe auf die man Antwortet um die angeblichen Beweisbilder zu bekommen und nichts kommt. Es nerft einfach nur.

    Ich bezahle immer einen Parkschein, egal wo ich jetzt Parke, wenn es Pflicht ist dann mach ich das auch. Dabei ist der Preis mir auch egal, aber wenn dann sowas unverschämtes dazukommt bin ich sauer ;)

  10. 3. Juli 2014 at 11:31

    Zum Thema Parker-Louis hatte ich auch schon einschlägige Erfahrungen mit unzähligen Anwaltsschreiben. Fakt ist: auf keinen Fall bezahlen!!! Einfach mal das WWW zur Vorgehensweise befrage und man muss keine 40 Euro zahlen! Das sind die größten Abzocker die es gibt, die Parkplätze müssen leer bleiben, sowas darf nicht unterstützt werden!

  11. christoph
    3. Juli 2014 at 18:03

    … das stimmt nicht… der einzig wahre Christoph hat keinerlei Erfahrungen mit Parker-Louis

  12. Jan
    4. Juli 2014 at 14:00
    • 4. Juli 2014 at 14:05

      Nun, 250 Euro allein für die Auskunft, wo das Auto steht, ist ja auch noch ein Stück dreister.

      Aber in der oben beschriebenen Sache bleibt es gleich:

      Der Falschparker habe lediglich die durch den konkreten Abschleppvorgang entstandenen Kosten zu erstatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie