Woyzeck-Premiere: Freikarten

Von links: Katharina Behrens, Kathleen Gaube, Wolfgang Boos in Woyzeck
Von links: Katharina Behrens, Kathleen Gaube, Wolfgang Boos in Woyzeck, Foto: Max Messer - Anklicken zum Vergrößern
Die „Dramaten“ auf der Königsbrücker Straße kündigen für den 13. Januar die Premiere von „Woyzeck“ an. Die Fragmente zu dem Stück hat Georg Büchner schon im 19. Jahrhundert geschrieben. Inzwischen ist es eines der meistgespielten Dramen in der deutschen Theaterlandschaft. Wie die Veranstalter in ihrem Pressetext schreiben, loten die „Dramaten“ in ihrer Inszenierung die ökonomischen Verhältnisse aus.

  • Woyzeck – Premiere am 13. Januar um 20.30 Uhr,
    Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8.
    Dramaten: Königsbrücker Straße 70 HH
  • weitere Vorstellungen am: 15., 19., 20., 21., 22. Januar, jeweils 20.30 Uhr
  • Das Neustadt-Geflüster verlost unter Ausschluss des Rechtsweges zweimal zwei Freikarten für die Premiere. Einfach eindeutig Interesse bekunden.
  • Weitere Informationen zum Ensemble

Weitere Informationen.

20 Kommentare zu “Woyzeck-Premiere: Freikarten

  1. Mein eindeutiges Interesse! Wollte schon länger mal wieder ins Theater und Woyzek hab ich nur mal in einer verkorksten Vorführung gesehen, also kanns nur besser werden!

  2. oh ja die dramaten, da sollte man kaum eines der stuecke verpasssen, also wuerd mich ruesig ueber einen Gewinn zur Premiere freuen

  3. Also ich finde bis jetzt „ruesige Freude“ am Originellsten … und würde mich am Liebsten gleich von Sommer Sprosse zum Stück einladen lassen. Aber ich bin weder die Jury, noch weiß ich,ob die Sprossen weiblich sind und letztlich tanze ich am Premierenabend schon anderswo. Hach.

  4. Würde da ebenfalls großes Interesse an Freikarten anmelden. Am liebsten gleich noch eine zweite für meine Freundin :)

  5. Also ich würde mich auch riiieeesig über die Karten freue. Seid ich im Mai letzten Jahres wieder nach Dresden gezogen bin, habe ich es noch nicht geschafft mal ins Theater zugehen und das obwohl soviele gute Sachen laufen.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.