Döner war gestern

Ein reichliches knappes halbes Jahr hat es Hasan Taner im Ex-Schwalbennest ausgehalten. Nun hat er das „Anatolyen“ aufgegeben. Der Dönerladen an der Ecke Alaunstraße/Louisenstraße lief nicht, der Vorgänger putzt derzeit die Küche. Morgen um 16 Uhr will er öffnen. Frühstück soll es wieder geben, normalen Barbetrieb, keinen Döner. Den alten Namen will er nicht wiederbeleben, „Skyline“ soll das Lokal künftig heißen.

6 Kommentare zu “Döner war gestern

  1. waren ja auch definitiv zu viele Döner in der Ecke, auch wenn er gut war.
    jetzt wirds aber auch langsam Zeit, dass sich die Gerüchte bestätigen und das Flowerpower dort einzieht ;)

  2. Weil’s gleich um die Ecke ist und zum Thema passt – was verbirgt sich beim verhüllten „El Perro“ hinter der Botschaft „Der Hund ist tot“?

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.