Massenschlägerei und Raub

Polizeimeldung

Polizeimeldung

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, kam es heute am frühen Morgen am Albertplatz zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten, vier Männer erlitten leichte Verletzungen.

Kurz nach Mitternacht hatte ein bislang unbekannter Mann zunächst gegen das Fahrrad eines Pfandflaschensammlers getreten. Als ein Deutscher den Mann darauf ansprach, schlug dieser unvermittelt auf ihn ein. In der Folge kam es zu einer Schlägerei zwischen einer Gruppe von rund sieben Ausländern und bis zu 30 Deutschen. Dabei kamen unter anderem Messer und abgebrochene Flaschenhälse zum Einsatz.

Bereits vor Eintreffen von Einsatzkräften hatte sich die ausländische Gruppierung vom Albertplatz entfernt. Bislang sind der Polizei vier verletzte Deutsche bekannt, die unter anderem Stich- und Schnittverletzungen erlitten hatten Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Raub an der Kreuzung Louisen-/Görlitzer Straße

Heute Morgen gegen 5.30 Uhr verwickelte ein bislang unbekannter Tatverdächtiger einen 25-jährigen Deutschen in ein Gespräch. Dabei klaute er ihm das Handy. Als der Geschädigte den Diebstahl bemerkte, folgte er dem Tatverdächtigen und sprach ihn auf den Diebstahl an. In diesem Moment schlug ihm eine unbekannte Person von hinten mit einer Flasche auf den Kopf. Der
Geschädigte erlitt eine ca. 3 Zentimeter lange Platzwunde am Kopf und musste ambulant behandelt werden. Der Dieb wird mit südländischem Äußeren beschrieben.

linie
linie