EnVivo zur Schlössernacht

enVivo - Foto: Reiko Fitzke im Blue Note

enVivo im Konzert – Foto: Reiko Fitzke im Blue Note

Am Sonnabend findet die zehnte Dresdner Schlössernacht statt. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Blumen und Blüten. Gäste sind aufgefordert, mit Blume am Kleid, am Revers oder im Haar zur Feier zu kommen.

Die Veranstalter haben sich zum Jubiläum nicht lumpen lassen. Insgesamt werden in den Parkanlagen der Elbschlösser an der Bautzner Straße 16 Bühnen aufgebaut, 60 gastronomische Stände eingeräumt und sechs Kilometer Wege mit Lichterketten gesäumt.

„Die Bühnen werden mit gefalteten Blüten dekoriert, und auch unser Team trägt Blüten im Knopfloch oder im Haar“, erzählt die künstlerische Leiterin Sylvia Grodd. „Wir würden uns
sehr freuen, wenn auch unsere Gäste mit blumigen Accessoires zum Feiern kommen.“

10. Schlössernacht

Restkarten für die Schlössernacht gibt es ab 17 Uhr an der Abendkasse für 45 Euro.

enVivo - Foto: Reiko Fitzke im Blue Note

enVivo – Foto: Reiko Fitzke im Blue Note

Eines der Highlight der Veranstaltung wird das Konzert mit „enVivo“ sein. Die Band, die regelmäßig im Blue Note und der St.-Pauli-Ruine auftritt, feiert derzeit ihr 10-jähriges Band-Jubiläum. Die Party dazu gibt am 30. September in der St.-Pauli-Ruine.

Die Band kann auf einige Erfolge verweisen, so sind bislang zwei Alben entstanden und es gab mehrere hundert Konzerte. Von der ursprünglichen Besetzung sind Marcus Hetzel an der Gitarre und natürlich die philippinisch-stämmige Bandleaderin, Sängerin und Komponistin von enVivo, Alexandra Kayser, übrig. Seit vier Jahren werden die beiden komplettiert durch Alexander Fuchs am Bass und Michael Wünsch an der Percussion. Zwei Musiker, die perfekt in die Band-Chemie von enVivo passen.

Auch musikalisch hat sich einiges getan. Durch zahlreiche Duo-Konzerte ist der ursprüngliche Charakter mancher alter Songs ruhiger geworden, ohne dabei an Intensität zu verlieren. Auch die Bandbesetzung greift diesen neuen Ansatz auf, verlagert den Fokus mehr auf Atmosphäre und schafft damit eine Plattform, auf der Alexandras ausdrucksstarke Stimme noch mehr zur Geltung kommt. Dabei bewegen sich die Songs weiterhin auf eigenständige Art im weiten Feld zwischen Pop, Rock, Folk, Latin und Jazz entführen das Publikum auf einen Abstecher in den chaotisch blühenden Dschungel des Lebens.

enVivo – Hörprobe

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie