Feuerwehreinsatz im Hotel Bellevue

Hotel Bellevue

Hotel Bellevue

Wie Rainer Jonas, der Pressesprecher der Dresdner Feuerwehr mitteilt, wurde die Feuerwehr in der Nacht zum Donnerstag in das Hotel Bellevue in die Große Meißner Straße gerufen. Die Alarmierung erfolgte durch die im Hotel vorhandene Brandmeldeanlage.

In einem Hotelzimmer war eine Nachttischlampe umgestürzt. Durch den Kontakt der Glühbirne mit einem Prospekt kam es zu einem sogenannten Entstehungsbrand. Dieser wurde noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von einem Hotelmitarbeiter gelöscht. Es gab keine Verletzten. Die Aufgabe der Feuerwehr belief sich auf die Kontrolle des Hotelzimmers und die Durchführung einer Kohlenmonoxid-Messung. Die blieb ohne Befund. Im Anschluss konnten alle Hotelgäste wieder das Objekt betreten. Zum Einsatz kamen die Feuerwachen Albertstadt und Altstadt sowie der Führungsdienst.

Seit 1985 Hotel Bellevue

Das Haus an der Großen Meißner Straße ist seit 1985 ein Hotel. Das einzige noch historische Gebäude im Barockstil aus dem 18. Jahrhundert ist die Hausnummer 15. In den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts baute ein japanisches Unternehmen den Komplex zu einem sogenannten „Devisenhotel“ aus. Ursprünglich sollte auch die Nummer 15 abgerissen werden. Eine Bürgerinitiative verhinderte das.

linie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie