Schreie in der Nacht und Bierflaschenwurf

Alaunstraße bei Nacht

Alaunstraße bei Nacht

In der Nacht zum Donnerstag haben mehrere Ohrenzeugen sehr laute Hilferufe einer Frau auf der Alaunstraße gehört. Wie die Dresdner Polizei auf Nachfrage mitteilte, ging am Donnerstag um 2.40 Uhr diesbezüglich ein Notruf bei der Polizei ein.

Die eingesetzten Beamten wurden auf der Timaeusstraße fündig. Dort befand sich eine 28-jährige Dresdnerin in einer polizeilichen Kontrolle (der Hintergrund dazu liegt der Redaktion nicht vor). Die Frau war mit dieser Kontrolle jedoch nicht einverstanden und machte ihrem Ärger lautstark Luft – die Schreie, welche die Anwohner als Hilferufe deuteten.

Streifenwagen mit Bierflasche beworfen – Tatverdächtiger gestellt

Wie die Dresdner Polizei heute meldet, hat am frühen Freitagmorgen, gegen 2.10 Uhr ein junger Mann einen Funkstreifenwagen mit einer Bierflasche beworfen. Die Polizisten waren auf der Rudolf-Leonhard-Straße unterwegs, als ihr Auto von einer Bierflasche getroffen wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eine Seitenscheibe zerstört. Die Polizisten blieben unverletzt. Sie konnten den Tatverdächtigen kurz darauf stellen. Der 19-Jährige stand unter erheblichen Alkoholeinfluss. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von drei Promille. Gegen den Radebeuler wird nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

linie

1 Kommentar zu “Schreie in der Nacht und Bierflaschenwurf

Comments are closed.

linie