Herbst in Peking

Am Sonnabend spielen „Herbst in Peking“ + „Machine De Beauvoir“ + „Sønderling“ in der Scheune. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

„Herbst in Peking“ haben wohl den Song zum Ende der DDR geschaffen mit der „Bakschischrepublik“, auf Youtube gibt es einen Mitschnitt vom DDR-Fernsehens vom 28. April 1990 – im Refrain heißt es: „schwarz-rot-gold ist das System, morgen wird es untergeh’n“.

Seitdem hat sich die 1987 in Berlin gegründete Band weiterentwickelt. Texte und Sound sind ziemlich düster geworden. Im sogenannten H.I.P.-Sound vermischen sich Rock, Electronic, Doom & Shanty.

Machine De Beauvoir

Die Dresdner Band „Machine de Beauvoir“ sind so etwas wie das electro-musikalische Pendant zum Film Noir. 2010 von Jörg Schittkowski gegründet, spielen sie fabrikale Sounds, produziert von analogen Bandmaschinen, vom Elektro geschliffen, zerschnitten, reanimiert und präsentiert. Dazu Vokales von Sandra Maria Huimann.

Sønderling (Tobias Herzz Hallbauer)

Der Sønderling lebt zuvörderst auf dem Gebiete des Elektrokabarés. Auch singt und spielt er Bowie-Stücke. Im Theater. Da fühlt er sich besonders wohl. Hin und wieder bewegt er sich in den Grenzgebieten von Dark Wave, Ambient und Soweiter. Hörprobe.

Freikarten

  • Das Konzert findet am Sonnabend, 17. Februar, ab 20 Uhr in der Scheune, Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden, statt. Das Neustadt-Geflüster verlost zweimal zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
linie

9 Kommentare zu “Herbst in Peking

  1. Sven
    16. Februar 2018 at 14:09

    Also ich würd gern hingehen!

  2. Hose
    16. Februar 2018 at 14:22

    Also Herbst in Peking habe ich das letzte Mal wohl vor 25 Jahren gesehen, da wir es mal wieder Zeit. Reicht das, als eindeutiges Interesse?!

  3. Sven Riesel
    16. Februar 2018 at 16:08

    Hallo Anton, also gern auch hier in den Kommentaren: Im Sommer war der Pekinger Herbst noch am Elbhang. Im Winter nun Herbst in der Scheune. Es wäre ein grandioses Vorhaben für mein Wochenende. Ich äußere hiermit eindeutiges Interesse an zwei Karten !

  4. Liesel Lotte Müller
    16. Februar 2018 at 18:27

    Ich hätte total große Lust diesen 3 wunderbaren Konzerten zu lauschen!
    Leider habe ich noch keins davon life sehen dürfen!
    Frau Berger würde sich sicher über meine Begleitung sehr freuen!

  5. Stefan
    17. Februar 2018 at 00:57

    Auf jeden Fall so richtig eindeutiges Interesse!

  6. Maria
    17. Februar 2018 at 08:37

    Hallo :-) ich habe auch sehr eindeutiges Interesse! Ich habe gerade erst gesehen, dass Herbst in Peking heute spielen und mag sooo gern hingegen. Habe sie letztes Jahr in Leipzig gesehen und es war toll. Würde mich freuen :-)

  7. Lucy
    17. Februar 2018 at 11:01

    Ich würde mich riesig über die Karten freuen! Trotz „Gnade der späten Geburt“ (H.Kohl) erfreue ich mich sehr an diesen Bands und fände es sehr schön diese live zu sehen!

  8. Buschi
    17. Februar 2018 at 11:04

    Ich habe sehr großes Interesse an den Karten. Natürlich freue ich mich auf hip aber auch darauf, zwei Bands zu erleben, die ich noch nicht live sehen konnte.

  9. 17. Februar 2018 at 13:17

    Und gewonnen haben Liesel Lotte und Sven Riesel. Ihr habt ne Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie