Schaubude, die 13.

Während sich die Neustädter um die WM kümmern oder in BRN-Vorbereitungen stecken, wird still und heimlich der Schaubudensommer vorbereitet. Während die Veranstaltung im vergangenen Jahr noch voll im Zeichen des Unterhemdes stand (Neustadt-Geflüster berichtete), wird in diesem Jahr die „13“ in den Mittelpunkt gerückt. Am 15. Juli gehts los, dann trifft sich die Neustadt wieder für elf Tage hinter der Scheune.

Scheune Schaubuden, Foto André Wirsig
Scheune Schaubuden, Foto André Wirsig

Die Veranstalter geben schon jetzt mächtig an: sie erwarten 50 Künstlergruppen und Solisten aus zwölf Ländern. Darunter so legendäre, wie Irmgard Knef, die lange verheimlichte Zwillingsschwester von Hildegard. Erstmals dabei ist das russische Theater Neverporn. Natürlich wieder dabei Annamateur, die gemeinsam mit der Schweizer Band Puts Marie auftritt.

Natürlich wird es wieder, ja freut euch, liebe Anwohner, eine Mitternachtsshow geben und hinterher gar noch einen Festivalclub mit Tanzmöglichkeiten.

  • Schaubudensommer
  • 15. bis 25. Juli
  • täglich ab 19 Uhr
  • sonntags Familiennachmittag
  • Eintritt: 5 Euro – Dreier-Ticket: 12 Euro – Kinder-Ticket: 2 Euro
  • ab 20.30 Uhr 2 Euro Kulturbeitrag
  • Mehr Informationen und das Programm

Artikel teilen

Anzeige

Filmfest Dresden

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Tranquillo Lagerverkauf

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.