Vier Königinnen im Rausch

„Der erste Anblick, bevor der Zuschauer überhaupt seinen Platz eingenommen hat: eine barbusige Frau in einem weißen Reifrock. Für Choreograf Yaron Shamir ist das ein starkes Bild, eine starke Aussage. Es drückt Selbstbewusstsein aus. Klamotten sind ja doch irgendwie nur eine Verkleidung.“ So stand es in den DNN nach der Premiere von Queens of Diamonds im Societaetstheater. Am 5. und 6. Januar steht Jule Oeft von der JuWie Dance Company und ihre drei Gasttänzerinnen wieder halbnackt auf der Bühne, bei dem Stück, das in schönsten Bildern zeigt, was die (Spiel)Sucht anzurichten vermag.

Willkommen im Casino des Lebens!

Willkommen auf dem Spielplatz, wo jeder seiner eigenen Wahrheit folgt und wo die Illusion das Handeln bestimmt! Die vier Tänzerinnen, die Queens of Cards, spielen ein Spiel und verfallen der Sucht. Sie versuchen an einem Ort zu überleben, an dem sie gewinnen wollen, aber immer verlieren werden. Ein beunruhigender Tanz auf dem schmalen Grat zwischen Selbsterkenntnis und dem Gefühl, sich selbst fremd zu sein.

Foto: André Wirsig

Die JuWie Dance Company

ist ein fester Bestandteil der freien Dresdner Szene. Sie spielen u.a. jährlich im Festspielhaus Hellerau, kooperierten in zwei Projekten mit der Puppenspielkompanie Cie. Freaks und Fremde und waren nominiert für den Sächsischen Tanzpreis. Gastspiele führten sie durch ganz Deutschland, Tschechien, in die Schweiz und bis nach Kolumbien.

Mehr unter: www.juwie-dance.com

Yaron Shamir

geboren in Israel, lebt vor allem in Berlin und arbeitet als Tänzer und Choreograf in Europa und Israel. Seit 2009 entwickelt er Choreografien und Installationsprojekte für Ensembles und Solo-Programme. Er leitet Workshops an internationalen Bühnen und auf Festivals.

Mehr unter: www.shamiryaron.wordpress.com

Eintritt & Verlosung:

  • Das Neustadt-Geflüster verlost zwei Freikarten für „Queens of Diamonds“ am Sonnabend, 6. Januar 2018. Bitte eindeutiges Interesse in der Kommentarspalte bekunden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
linie

8 Kommentare zu “Vier Königinnen im Rausch

  1. Franziska
    29. Dezember 2017 at 14:20

    Eindeutiges Interesse!

  2. Angie
    29. Dezember 2017 at 18:37

    Ich habe großes Interesse an diesem Stück. Würde mich sehr über eine Karte freuen.

  3. Hannes
    30. Dezember 2017 at 11:06

    Das klingt so, als müsse man es gesehen haben. Karten dafür zu gewinnen wäre toll!

  4. 30. Dezember 2017 at 15:22

    Sehr großes Interesse von meiner Seite!

  5. Claudia Lehmann
    30. Dezember 2017 at 16:17

    Ich würde mir das Stück sehr gern anschauen.

  6. Sumlu
    31. Dezember 2017 at 09:28

    Ich würde sehr gern da hin gehen und Freikarten würden mich riesig erfreuen.

  7. Lucy
    31. Dezember 2017 at 11:08

    In das neue Jahe mit etwas schöner Kultur zu starten wäre famos!
    Ich würde mich sehr über die Karten freuen!

  8. 2. Januar 2018 at 15:29

    Gewonnen hat hannes, Du hast ne mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie