Anzeige

Die Seilschaft am 15. August bei den Filmnächten am Elbufer

Pulsnitzer fertig – Kamenzer frei

Pulsnitzer Straße wieder befahrbar.
Puls­nit­zer Straße wie­der befahrbar.
Pünkt­lich zu Weih­nach­ten spen­diert die Stadt­ver­wal­tung den Neu­städ­tern eine re­no­vierte Straße. Die Ar­bei­ten an der "Puls­nit­zer" sind fast fer­tig. Zu­min­dest kann seit heute wie­der durch­ge­fah­ren wer­den. Der öst­li­che Geh­weg wird noch durch eine Ab­sper­rung ge­si­chert. Auf der West­seite zeigte heute ein Um­zugs­un­ter­neh­men, dass man prima auf dem Fuß­weg par­ken kann. Aber Vor­sicht, das ist na­tür­lich verboten.

Zwei­ein­halb le­gale Park­plätze sind un­mit­tel­bar an der Ein­mün­dung zur Loui­sen­straße ent­stan­den, an­sons­ten soll die "Puls­nit­zer" zwi­schen Loui­sen­straße und Mar­tin-Lu­ther-Platz frei vom ru­hen­den Ver­kehr bleiben.

Da­für sind die Geh­wege deut­lich brei­ter ge­wor­den, selbst mit ei­nem Zwil­lings­kin­der­wa­gen kann man nun ge­müt­lich zum Al­ten Jü­di­schen Fried­hof bum­meln. Au­ßer­dem hat die schmale Gasse ein paar schi­cke neue La­ter­nen mit Kup­fer­dach be­kom­men. Auch die kürz­lich bei ei­nem Un­fall um­ge­bo­gene La­terne am Mar­tin-Lu­ther-Platz wurde ersetzt.

Schicke neue Laternen im historischen Gaslampengewand.
Schi­cke neue La­ter­nen im his­to­ri­schen Gaslampengewand.

Kamenzer frei

Der Kran war schon seit ei­ner Weile ver­schwun­den, nun wurde auch die Bau­stel­len­sper­rung auf der un­te­ren Ka­men­zer Straße ab­ge­baut. Das neu­ge­baute Haus in der Ka­men­zer 4 mit den drei Ei­gen­tums­woh­nun­gen und Ga­rage im Erd­ge­schoss ist auch fast fertig.

es rollt wieder auf der Kamenzer Straße
es rollt wie­der auf der Ka­men­zer Straße
An­zeige

Sachsen-Ticket

An­zeige

Tranquillo Sommer Sale

An­zeige

Palais-Sommer

An­zeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

An­zeige

Semper Oberschule Dresden

An­zeige

Heavy Saurus am 20. August im Augusto Sommergarten

Ar­ti­kel teilen

9 Ergänzungen

  1. Aber warum nur, wird der öst­li­che Geh­weg noch durch eine Ab­sper­rung ge­si­chert? Das Um­zugs­auto steht üb­ri­gens im­mer noch, wahr­schein­lich ein län­ge­rer Um­zug. Egal. 

    Hübsch sieht sie aus.

  2. Fein. Mal wie­der ein Fla­nier­pfad mehr, auf dem kaum Leute lang­lau­fen. Haupt­sa­che, die Neu­stadt wird zur Spiel­straße und die ge­bra­te­nen Hähn­chen kom­men auf dem Luft­weg in den Mund ge­flat­tert. Fragt sich nur, wie es lang­fris­tig mit den Häu­sern wei­ter­geht, wenn bald nur noch Mie­ten in Höhe von "ros­ti­ges Klapp­fahr­rad" ein­ge­nom­men werden.

    Aber es hat auch sein Gu­tes. Man muss es gar nicht schrei­ben, der Fo­to­be­weis ist gleich mit­ge­lie­fert. Es lässt sich wun­der­bar par­ken, auf dem Edel­pflas­ter. Und der Straf­zet­tel­um­satz für's Stadt­sä­ckel er­höht sich gleich von selbst. :-)

  3. @Erichsen F.
    Dein Kom­men­tar legt nahe, dass Du dort noch nie ge­we­sen bist.

    @goldfish
    die Geh­weg­plat­ten Ost lie­gen zwar, sind aber noch nicht end­be­han­delt; Sicherheitsmaßnahme.

  4. Kin­der­wa­gen Bou­le­vard. Wurde ja schon stolz in ei­nem vo­ri­gen Ar­ti­kel erwähnt.Echt schlimm, wie sich so ein­paar Leute aus dem Volvo Vier­tel durch­set­zen kön­nen. Gott sei dank, sind bald Wahlen.

    Auch diese schreck­li­che Be­leuch­tung! Wenn man da das Schlaf­zim­mer raus hat, wün­sche ich gute Nacht.

  5. @Tomdd
    Du hast viel­leicht eine Mei­nung aber nicht wirk­lich Ah­nung, die Geh­wege sind jetzt brei­ter, an­sons­ten im­mer noch Ein­bahn­straße, die Haus An­schlüsse wur­den neu ver­legt, der Stra­ßen­be­lag ist neu – und das ist gut so. Die Lam­pen pas­sen zum Mar­tin-Lu­ther-Platz und dun­keln nach. Al­les schni­cke, ich wohne ge­nau da.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.