Bäckerei Graf wiedereröffnet

Das Bäcker-Ehepaar Graf kann sich freuen. Der Umbau ist geglückt. Der Laden strahlt in neuem Glanz.

Das Bäcker-Ehepaar Graf kann sich freuen. Der Umbau ist geglückt. Der Laden strahlt in neuem Glanz.

Seit Mittwoch hat die Bäckerei Graf auf der Alaunstraße wieder geöffnet. In den vergangenen zehn Wochen wurde der Verkaufsraum nicht nur renoviert, sondern komplett umgebaut. Jetzt sieht das ehrwürdige Geschäft schon ziemlich trendy aus, mit hellem Holz und der kantigen Glasvitrine.

„Rund 15 Quadratmeter haben wir jetzt mehr, aus drei Räumen wurde einer“, berichtet Matthias Graf. Der Laden wurde deutlich moderner. Die Stehtische mussten weichen, dafür gibt es jetzt Sitznischen mit doppelt so vielen Plätzen, außerdem ist es drinnen wesentlich heller geworden. Insgesamt zehn Mitarbeiter sind in der Bäckerei beschäftigt, davon eine Auszubildende. Zurzeit wird dringend eine neue Verkäuferin gesucht, da eine Mitarbeiterin demnächst Mutter wird und eine Pause einlegen wird.

Die Sanierung war dringend nötig, der kleine Laden sah nicht mehr zeitgemäß aus. Den letzten Umbau hatte Graf vor rund 18 Jahren durchgeführt. Seit 1991 führt er das Geschäft, die Grafschen Wurzeln reichen aber schon wesentlich länger zurück. Sein Vater verkaufte schon vor 50 Jahren Brötchen auf der Martin-Luther-Straße.

Apropos Brötchen – die Preise dafür sind gleich geblieben, obwohl der Umbau rund 150.000 Euro gekostet hat. Den Ausflug auf den Scheunevorplatz sieht Graf mit gemischten Gefühlen. Zwar ist der Umsatz gleich geblieben, aber der Backwagen war dem nächtlichen Vandalismus ziemlich stark ausgesetzt.

Jetzt will Matthias Graf noch die Fassade aufhübschen, auch die Beleuchtung im Laden soll noch optimiert werden.

Bäckerei Graf

  • Alaunstraße 31, 01099 Dresden, Telefon: 0351 8045761
  • Montag bis Freitag 6.30 bis 19.30 Uhr, Sonnabend 6.30 bis 16 Uhr, Sonntag 7.30 bis 12 Uhr
  • Weitere Infos unter: www.baeckerei-graf.com
Bäckerei Graf auf der Alaunstraße 31

Bäckerei Graf auf der Alaunstraße 31

linie

8 Kommentare zu “Bäckerei Graf wiedereröffnet

  1. Rolf
    28. September 2017 at 14:13

    Die Fassade aufhübschen macht doch eher wenig Sinn. Die wird eh wieder von den „coolen graffiti Kids“ bemalt.

  2. CHARLIE0909
    29. September 2017 at 00:33

    Solides Handwerk seit Jahrzehnten- ich kenne auch noch den Vater vom Lutherplatz-für den hab ich noch als kleiner Rotzer vor der Schule- die Kohlen in die Backstube geschleppt-und dann der King in der Schule mit frischen Pfannkuchen oder Tüten Kuchenränder-das war ne schöne Zeit :-)

  3. bob
    29. September 2017 at 15:11

    Interessant wäre ja zu wissen, ob der junge Mann mit dem Pappbecher zum neuen Konzept gehört, oder ob er übergestrichen wird….. ??

  4. 29. September 2017 at 17:28

    @ bob: Der bleibt. Hat jetzt ’nen Mehrwegbecher.

  5. bob
    29. September 2017 at 17:40

    @torsten

    Da bin ich beruhigt. Ich hatte schon Befürchtungen, dass er Stress mit seinen Kollegen vorm REWE und DM kriegt, weil er umziehen muss ….

  6. kanneko
    29. September 2017 at 20:35

    …und ni nur das “ Geschäft zählt „… soziales Engagement ganz unbeschwert… Chapeau !!

  7. CHARLIE0909
    30. September 2017 at 02:07

    @kanneko- dazu kann ich nur sagen-wie der Vater so der sohn!!

  8. Elly
    23. November 2017 at 14:40

    Etwas sehr steril geworden. Leider unterscheidet sich der Laden nun nicht mehr vom Einheitsbrei. Ich hätte mir optisch einen Laden im Flair der alten Neustadt-Zeiten gewünscht.
    Die Qualität der Waren ist top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie