„Sirocco“ und „Starting over again“

Seit Oktober findet an verschiedenen Spielorten die Jüdischen Musik- und Theaterwoche statt. Im Societaetstheater finden in diesem Rahmen zwei Veranstaltungen statt. Das Neustadt-Geflüster verlost Freikarten.

Starting over again
Starting over again
Am Donnerstag, 3. November ist im Gutmann-Saal ein Konzert mit „Sirocco“ zu sehen. Benannt nach dem heißen Wüstenwind, der über die Sahara weht, bringt das Ensemble alte arabische Lieder mit, die es mit skandinavischen, südamerikanischen und Flamenco-Elementen mischt.

Gesungen in Ladino (der Sprache der sephardischen Juden, gebildet aus dem Hebräischen, Arabischen, Türkischen und Aramäischen) sowie Jiddisch (die Sprache der osteuropäischen Juden) machen sie das Zusammentreffen der zwei wichtigen Strömungen des Judentums durch die Musik erleb- und hörbar. Seit ihrer Gründung 2009 in Stockholm feiern die vier Musiker aus unterschiedlichen Kulturen internationale Erfolge. 2014 veröffentlichten sie unter der Zusammenarbeit mit dem Grammy-Nominierten Yair Dalal ihr Debut-Album „Amirim“.

Musik: Sofia Berg-Böhm (voc), Patrik Bonnet (git, Laute), Robin Cochrane (perc), Jonas Bleckman (clo) Die Vorstellung ist in Englisch mit Übersetzungshilfe. Karten kosten 16 Euro, bzw. ermäßigt 12 Euro.


Anzeige

Aust-Konzerte

Sirocco - Foto: Josef Peyre
Sirocco – Foto: Josef Peyre
Am Sonnabend, 5. November wird auf der kleinen Bühne der Film „Starting over again“ gezeigt. Der dreisprachige (englisch, italienisch, französisch) Dokumentarfilm von Ruggero Gabbai handelt vom Auszug der Juden aus Ägypten zwischen 1948 und 1956. Jüdische Zeugen berichten vom damaligen Paradies Ägypten, einem multikulturellen Land voller Vielfältigkeit, in dem Menschen verschiedener Religionszugehörigkeiten friedlich miteinander lebten. Ada Aharoni, Lucette Lagnado und Arturo Schwarz sind nur drei der zwanzig Zeugen, die ihre Häuser verlassen mussten und ihr ganzes Vermögen sowie ihre Heimat verloren haben. Heute leben sie verteilt auf der ganzen Welt, doch ihre gemeinsame Vergangenheit wird sie für immer verbinden.

Im Anschluss an den Film ist eine Zeitzeugin eingeladen, die über ihre Erfahrungen sprechen wird. Karten kosten 7 Euro, bzw. ermäßigt 5 Euro.

Sirocco

  • 3.November, 20 Uhr im Gutmann-Saal / im Rahmen der Jüdischen Musik- und Theaterwoche Schalom | Salaam

Starting over again

  • Film, 5. November, 20 Uhr, Kleine Bühne / im Rahmen der Jüdischen Musik- und Theaterwoche Schalom | Salaam

Societaetstheater

  • An der Dreikönigskirche 1A, 01097 Dresden
  • Das Neustadt-Geflüster verlost jeweils zwei Freikarten. Bitte eindeutiges Interesse und die entsprechende Veranstaltung in der Kommentarspalte angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jüdische Musik- und Theaterwoche Schalom | Salaam

4 Kommentare zu “„Sirocco“ und „Starting over again“

  1. Oh ich würde mich ganz arg über Freikarten für das Stück „Sirocco“ freuen :)!!! Überraschen würde ich mit der zweiten Karte ein Geburtstagskind, das, wie ich, ganz neu in der Stadt ist!

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.