Anzeige

Societaetstheater

In den Neustadt-Kinos ab 27. Oktober

Thalia: „Die Wildente“

Neustadt-Kino ab 27. Oktober: Swiss Army Man
„Die Wildente“

Christian kehrt zur Hochzeit seines Vaters Henry mit der sehr viel jüngeren Anna in seine Heimatstadt zurück, die durch die Schließung des Sägewerks bedroht ist. Er trifft seinen alten Freund Oliver wieder, der in der kleinen Stadt geblieben ist und im Sägewerk arbeitet.

Ein merkwürdig packendes Spannungsfeld zwischen Zuneigung, Freundschaft und einem langsam zu Tage tretenden Familiengeheimnis beherrscht schnell die Beziehung zwischen Christian, Oliver und seiner Familie, großartig gespielt von Miranda Otto als seine Frau und Odessa Young als seine Tochter Hedwig. Weitere Infos

Schauburg: „Nirgendwo“

Kino ab 27. Oktober: Nirgendwo
„Nirgendwo“

Die Geschichte der „Generation Y“, die vielfach von Experten analysiert wurde und für die 26 das neue 16 ist. Die sich treiben lässt und die sich immer wieder fragt: Wann ist es Zeit für die Zukunft, von der alle reden? Matthias Starte nähert sich dem Thema auf ganz eigene Art und Weise und findet eine Antwort, die wohl für alle Generationen gilt: Die beste Zeit ist immer jetzt!
Weitere Infos

Anzeige

Yogawaves

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Wir bringen's Dir Bio

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

tranquillo

Anzeige

Blitzumzug

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Thalia: „Raving Iran“

Neustadt-Kino ab 29. September: Raving Iran
„Raving Iran“

Anoosh und Arash sind die Helden von Teherans Untergrund Techno-Szene. Müde und genervt von dem ewigen Versteckspiel mit der Polizei organisieren sie unter gefährlichen Umständen einen letzten spektakulären Rave in der Wüste. Als alle Hoffnung bereits gestorben scheint, kommt ein Anruf von einem der größten Techno-Festivals der Welt. Sie erhalten ein Ausreisevisum. In der Schweiz angekommen sind sie überwältigt von ihrem eigenen Traum.
Weitere Infos

Schauburg: „Die Insel der besonderen Kinder“

Kino ab 27. Oktober: Die Insel der besonderen Kinder
„Die Insel der besonderen Kinder“

Jake (Asa Butterfield) liebt die phantastischen Geschichten seines Großvaters, doch schließlich entwächst er dem Märchenalter und schenkt ihnen keinen Glauben mehr. Das neue phantastische Meisterwerk von Tim Burton, der diesmal ohne Johnny Depp auskommt, dafür aber mit Eva Green, Samuel L. Jackson und Judi Dench nicht gerade sparsam mit Hollywood-Stars umgeht.
Weitere Infos

Anzeige

Palais-Winter

Anzeige

Kieferorthopädie

Anzeige

Fit together mit Claudia Seidel

Anzeige

das prunkloseste Schloss der Stadt

Anzeige

Imaginarium

Anzeige

Franz Lenk. Der entwirklichte Blick

Neustadt-Kino ab 27. Oktober: Freikarten

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten in den Neustadt-Kinos für die laufende Kinowoche. Also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Am Sonntag oder Montag erfolgt die Verlosung. Außerdem ist der Rechtsweg ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com
Artikel teilen

35 Ergänzungen

  1. Als Tim Burton Fans würden wir uns gerne den neuen Streifen anschauen:

    Schauburg: „Die Insel der besonderen Kinder“

  2. Raving Iran im Thalia – unbedingt!! Ich dachte, dessen Zeit ist schon abgelaufen.umso schöner, wenn es jetzt doch nochmal eine Gelegenheit gäbe!

  3. Tim Burtons „Die Insel der besonderen Kinder“ in der Schauburg würd‘ ich ja zu gern sehen! Das wär‘ famos.

Ergänzungen gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert