In den Neustadt-Kinos ab 17. Dezember

Ewige Jugend
„Ewige Jugend“
Thalia: „Ewige Jugend“ – Regisseur Paolo Sorrentino knüpft mit diesem Film nahtlos an seine grandiosen Werke »Cheyenne – This Must Be The Place« und seinen Oscar-prämierten »La Grande Bellezza« an. Sein ihm eigener Witz und ein großartiges Gefühl für Charaktere paart er mit dem Können dieser herausragenden Darsteller. Die alten Freunde Fred (Michael Caine) und Mick (Harvey Keitel) teilen in den Bergen zwar ihr idyllisches Feriendomizil, haben aber, was ihr Alterswerk betrifft, komplett verschiedene Vorstellungen.

Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred sich dem süßen Nichtstun hingibt, treibt den geschäftigen Regisseur Mick sein neustes Filmprojekt um. Freds Erholung stört dagegen ein Abgesandter des Buckingham Palace: Die Queen höchstpersönlich möchte die „Simple Songs“ angeleitet durch ihren Schöpfer selbst hören – ein Angebot, das Fred rundheraus ablehnt… im englischen Original mit Untertiteln Weitere Infos

Carol
„Carol“
Schauburg: „Carol“ – Im New York der 1950er Jahre führt Carol eine unerfüllte Ehe mit ihrem wohlhabenden Mann Harge. Sie lernt die junge Therese kennen und es entwickelt sich eine ganz besondere Bindung zwischen ihnen – und schließlich die große Liebe. Harge aber will das neue Glück seiner Frau nicht akzeptieren. Er beauftragt einen Privatdetektiv damit, dem frisch verliebten Paar zu folgen und entscheidende Beweise für das laufende Scheidungsverfahren zu sammeln. Carol muss schon bald um das Sorgerecht ihrer geliebten Tochter kämpfen. Regisseur Todd Haynes verfilmt den Erfolgsroman von Patricia Highsmith und trifft damit wohl den Geschmack der Oscar-Jury. Weitere Infos

Arlo & Spot
„Arlo & Spot“
Thalia: „Arlo & Spot“ Pixar lässt mal wieder die Emotionen fliegen. Dieses Mal mit einem kleinen Gedankenexperiment: Was wäre passiert, wenn der Meteorit, der vor 64 Millionen Jahren die Dinosaurier auslöschte, die Erde knapp verfehlt hätte? Im Mittelpunkt der Geschichte steht Arlo, ein Teenager in den Dinotagen. Er ist über 20 Meter groß und wiegt mehrere Tonnen, aber ansonsten ist alles normal. Bis etwas Furchtbares passiert. Arlo wird von seiner Familie getrennt und hat nur noch den kleinen Menschenjungen Spot, mit dem er sich anfreundet. 1-A-Kinderkino Weitere Infos

Alki Alki
„Alki Alki“
Schauburg: „Alki Alki“ – Tobias steht in der Blüte seines Lebens, hat eine wundervolle Frau und drei Kinder. Gemeinsam mit seinem Freund führt er ein Architekturbüro. Doch sein bester Kumpel ist die Flasche. Nachts Suff und tagsüber Kater. Aufmerksamen Lesern reicht eigentlich schon ein Blick auf die Stab-Liste inklusive Musiker. Da wird klar: Dies ist kein NullAchtFuffzehn-Streifen. Wenn die Musiker von Käptn Peng & Die Tentakeln von Delphi die Musik beisteuern, muss es schon was Besonderes sein. Weitere Infos


Anzeige


Heidi
„Heidi“
Schauburg: „Heidi“ – Der Klassiker als neue Realverfilmung. Waisenmädchen Heidi sehnt sich in Frankfurt zurück nach ihrem eigenbrötlerischen Großvater, dem Almöhi, der abgeschieden in einer einfachen Holzhütte in den Schweizer Bergen lebt, und ihren Freund, dem Geissenpeter. Wenn es sich einer leisten kann, den Almöhi zu geben, einen der beliebtesten Großväter aller Zeiten und zugleich so abgelutscht wie ein Ricola, dann Herr Bruno Ganz, Träger des Iffland-Ringes und aller Auszeichnungen, die Europa einem grandiosen Theater- und Filmmimen zu bieten hat. Hannelore Hoger ist eine über jeden Zweifel erhabene Großmutter Sesemann, Katharina Schüttler amüsiert als gestrenges Fräulein Rottenmeier, und Peter Lohmeyer spielt auch mit. Weitere Infos

  • Das Neustadt-Geflüster verlost diese Woche zweimal zwei Freikarten in den Neustadt-Kinos für die laufende Kinowoche, also bis nächsten Mittwoch. Bitte im Kommentar den entsprechenden Film und das Kino angeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Alle Dresdner Kinos und Filme unter www.kinokalender.com

22 Kommentare zu “In den Neustadt-Kinos ab 17. Dezember

  1. Whuuuuuuuu – der Film steht schon ne Weile auf meiner Filmliste :)
    Ich würde gerne Freikarten für „Ewige Jugend“ im Thalia bekommen :)
    DANKE :)

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.