Mehr Platz für kleine Mutzel

Mutzelladen auf der Louisenstraße - Eröffnung im Januar
Mutzelladen auf der Louisenstraße – Eröffnung im Januar

In der Louisenstraße 54 tut sich was. Der Burgermeister hat zu, da drin wird renoviert und umgebaut. Und nebendran in dem kleinen Lädchen, in dem einst vorwiegend weiße Blumen verkauft worden, grüßen jetzt rothaarige Puppen. Der Mutzelladen soll Anfang Januar öffnen.

„Das wird jetzt unser Büro und gleichzeitig ein Café und der Raum für unsere Kindergeburtstage“, erklärt Diana Helbig. Derart multifunktionale Raumausnutzung kann vermutlich auch nur einer Mutter einfallen. Gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen führt sie das Mutzelhaus im Hinterhof seit dem Sommer 2013. Dort bleibt auch alles wie gewohnt. Den Raum im Vorderhaus nutzt das Team schon seit gut einem Jahr, nun wurde er vorgerichtet und soll ab Januar dann auch als Café nutzbar sein. Stolz zeigt Diana die riesige Kaffeemaschine. „Es gibt Kaffee von Leonardo Bentivoglio, Kuchen backen wir auch selber“, erklärt sie.

Der Raum hier vorne sei im Unterschied zum hinteren Kindercafé kein Barfuß-Laden. Neben dem Café-Betrieb will Diana von hier aus auch das Catering-Geschäft „Golden Door“ managen. „Wir nutzen unsere Erfahrungen von Kindergeburtstagen und bieten Unternehmen Feiern an, zu denen die Angestellten auch die Kinder mitbringen können.“

Die Eröffnung für Café und den benachbarten Burgermeister ist für den 15. Januar geplant.

Weitere Infos zum Mutzel-Laden und Burgermeister


Anzeige


Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.