Anzeige

Tranquillo Sommer Sale

Sehr merkwürdige Diebe – alle geschnappt

Wie die Dresd­ner Poli­zei heute mel­det, konnte sie heute und ges­tern ins­ge­samt drei Diebe fest­neh­men, die sich auf ihre Weise höchst merk­wür­dig verhielten.

Fall 1: Nach Die­bes­tour eingeschlafen
Ges­tern Vor­mit­tag nah­men Poli­zis­ten einen 18-Jäh­ri­gen fest. Der war in dem Auto ein­ge­schla­fen, das er eigent­lich steh­len wollte. Kurz vor 11 Uhr rief eine Frau bei der Poli­zei an. Sie war gerade wäh­rend eines Spa­zier­gan­ges an ihrem eige­nen Auto vor­bei­ge­lau­fen und hatte darin einen frem­den Mann ent­deckt. Das Auto stand auf einem Park­platz an der Rudolf-Leon­hard-Straße. Als die Poli­zei ankam, schlief der junge Mann immer noch.

Die Poli­zis­ten weck­ten ihn. Wie sich her­aus­stellte war er in der vor­an­ge­gan­ge­nen Nacht auf Beu­te­zug gewe­sen. Erst war er in ein Hotel an der Buchen­straße ein­ge­drun­gen und hatte Namens­schil­der und Bar­geld geklaut. An der Tan­nen­straße klaute er ein Navi aus einem alten Klein­trans­por­ter. Am Ende der Tour war er in den Wagen auf dem Park­platz ein­ge­bro­chen. Die Weg­fahrt ver­wehrte ihm aber ein mas­si­ves Eisen­tor, das nachts geschlos­sen bleibt. Schließ­lich schlief er in dem Wagen ein. Die Poli­zei nahm den ver­schla­fe­nen Dieb fest und brachte ihn direkt zu einem Ermitt­lungs­rich­ter. Nun sitzt er oder schläft schon wie­der, auf jeden Fall hin­ter Git­tern am Hammerweg.

Fall 2: Schlüs­sel geklaut – Woh­nung dazu nicht aufbekommen
Eine junge Frau saß auf der Gör­lit­zer vor einer Kneipe. Ein Jugend­li­cher schnorrte eine Ziga­rette. Die Frau, ganz soli­da­risch, teilte ihren Tabak. Dann merkte sie, dass ihr Beu­tel, mit­samt Geld­börse und Schlüs­sel, ver­schwun­den waren. Der Schnor­rer und ein ande­rer, der eine Weile neben ihr geses­sen hatte, waren verschwunden. 

Es war kurz vor 2 Uhr heute Mor­gen, eine Poli­zei­streife kam zufäl­lig vor­bei. Die Frau stoppte den Toni-Wagen. Gemein­sam such­ten sie die Umge­bung ab und gin­gen dann zu ihrer Woh­nung, die sich eben­falls in der “Gör­lit­zer” befin­det. Geräu­sche aus dem Hin­ter­hof mach­ten die Poli­zis­ten auf­merk­sam. Ein Mann war gerade von einem Fens­ter auf das Vor­dach der Hin­ter­tür gesprun­gen. Die Beam­ten hiel­ten ihn fest. Es stellte sich her­aus, dass es der Jugend­li­che war, der die Frau zuvor nach der Ziga­rette gefragt hatte. Ihren Aus­weis hatte er noch bei sich.

Anzeige

Canaletto-Gin der Dresdner Spirituosen Manufaktur

Anzeige

Palais-Sommer

Anzeige

Populi Fair Fashion Onlineshop

Anzeige

Semper Oberschule Dresden

Anzeige

Neustadt-Geflüster Stellenanzeigen

Anzeige

Wiedereröffnet: Villandry Dresden

Anzeige

Die Sterne im Konzert

Anzeige

Sachsen-Ticket

Anzeige

Aussitzen Deluxe 2.0

Sei­nen Kom­pli­zen (28) stell­ten die Beam­ten im Trep­pen­haus fest. Er wollte wohl mit dem Schlüs­sel in die Woh­nung zu gelan­gen. Offen­bar hatte er ver­sucht, den Schlüs­sel sowie den zuvor gestoh­le­nen Beu­tel der Frau in einen Kin­der­wa­gen im Trep­pen­haus zu ver­ste­cken. Gegen die schnor­ren­den Diebe wird nun ermittelt. 

Arti­kel teilen