Wie soll diese Straße heißen?

Hier soll die neue Gasse durchs Hofquartier führen.

Hier soll die neue Gasse durchs Hofquartier führen.

Heute treffen sich die Neustädter Ortsbeiräte zur letzten Sitzung vor der Sommerpause. Die Tagesordnung ist recht überschaubar. Neben den aktuellen Informationen steht die Stauffenbergallee West und die Neubenennung der Straße durch das Hofquartier auf dem Plan.

Bei der Stauffenbergallee geht es um den Antrag der Fraktion FDP/FB, die fordert, endlich den Beschluss von 2013 umzusetzen und die Pläne für den Ausbau der Holperpiste voran zu treiben. (Neustadt-Geflüster vom 21. Mai 2015).
unsanierte Stauffenbergallee

unsanierte Stauffenbergallee

Die kleine Gasse durch das künftige Hofquartier (Neustadt-Geflüster vom 16. Oktober 2012) soll einen Namen bekommen. Für Straßenneubenennungen hat sich der Ortsbeirat vor einer Weile auf eine Liste mit Prioritäten festgelegt. Nach dieser Liste, so teilt der SPD-Ortsbeirat Christoph Meyer in seinem Newsletter mit, müsste die Gasse nach Julie Salinger, einer liberalen Frauenrechtlerin, benannt werden. Salinger (*31. Juli 1863 in Ortelsburg/Ostpreußen; †16. September 1942 in Theresienstadt) war eine Dresdner Politikerin und Frauenrechtlerin. Mehr Infos im Stadtwiki.

  • Öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Dresden Neustadt im Ortsamt Neustadt, Bürgersaal, Hoyerswerdaer Straße 3, 01099 Dresden, Dienstag, 7. Juli, 17.30 Uhr.
linie

17 Kommentare für “Wie soll diese Straße heißen?

  1. 7. Juli 2015 um 14:39

    „… müsste die Gasse nach Julie Salinger, einer liberalen Frauenrechtlerin, benannt werden“
    – Jo, find ich gut. Auch gefällt mir, dass man eine Person mit lokalem Bezug – „Wohnung“ in der Bautzner Straße 20 – gefunden hat.

  2. Toleranz Pomeranze
    7. Juli 2015 um 15:15

    warum muss es immer eine Persönlichkeit sein. Ich schlage „Am Lustgarten“ vor. Immerhin weiß jeder Neustädter dann, was für ein Areal gemeint ist.

  3. 7. Juli 2015 um 15:31

    Ein solch pragmatischer Vorschlag wurde seinerzeit bei der Seifhennersdorfer Straße schon abgelehnt, die kleine Nebenstraße der Görlitzer sollte mal den Namen „Zum Panama“ bekommen.

  4. Klaus W.
    7. Juli 2015 um 15:58

    „Hofquartiergasse“ ?

  5. Arno Nühma
    7. Juli 2015 um 16:00

    +1 für „Am Lustgarten“ – der Name wäre richtig gut!

  6. Alraune
    7. Juli 2015 um 16:16

    frag doch mal Philine

  7. Karsten
    7. Juli 2015 um 16:52

    Nich doch nich doch, Arno. Am Ende tun dort die ganzen Leute knutschen und vöcheln.
    Das wär ja an und für sich nich schlimm. Aber einige durch mangelnde Angebote zur Abstinenz Verdammten täten sich doch gleich wieder sexistisch und sexuell belästigt fühlen. Das geht doch nich…

    Ich hab zwar nix gegen den Namensfavoriten, aber die Vorschläge hier im Forum gefallen mir wesentlich besser.

  8. TomDD
    7. Juli 2015 um 17:49

    Häßlichkeitsgasse oder Sinnlosviertelgasse

  9. Vorbeifahrer
    7. Juli 2015 um 18:17

    mein Vorschlag?
    Zum Wildpinkler

    ;-)

  10. nepumuk
    7. Juli 2015 um 18:35

    Ich komme hier wieder mit der alten Leier: Kästners Erich fand immer noch keine Ehrung im Neustadtbereich. Seine Straße existiert gleichsam mit seinen Kollegen Tucholsky und Heinrich Mann seit der Errichtung Prohlissens bis heute unpassend und unwürdig am allerhintersten und nun schon lange brachliegenden Stadtrand der abgerissenen Sternhäuser-Siedlung.

    Was nicht heißen soll, daß dieser Quartiersweg seinem Namen würdig wäre, aber notfalls muss man eben mal tauschen. Ansonsten mag auch ich diese neumodischen Personennamen nicht, besonders wenn mit mehreren Bindestrichen oder allein aus Quotengründen passiert. Andererseits ist „Am Lustgarten“ in unserer Residenz wohl kaum möglich, suggeriert der Name doch falsche Assoziationen für Besucher und Geschichte. Mir wäre das aber wuscht, „Am Lustgarten“ geht also ok. Was anderes fällt mir nicht unbedingt ein, vielleicht noch „Am Hofquartier“ – es soll ja sachlich bleiben. Wenn nicht, dann: „Zum Würfelhusten“.

  11. 7. Juli 2015 um 22:30

    Es wird der Julie-Salinger-Weg.

  12. TomDD
    7. Juli 2015 um 23:08

    ohne Kommentar!

  13. TeaTime
    8. Juli 2015 um 00:03

    Tom:
    „Ohne Kommentar“ ist ein Kommentar ;-).

  14. Zackbäm
    8. Juli 2015 um 07:43

    Hätte die Straße AC/DC-Allee oder so genannt….

  15. Manni
    8. Juli 2015 um 16:06

    @Zackbäm: Cool! Dem ADAC nen Denkmal in Form vonner STRASSE zu setzen,- det fänd ick ooch genial!! Ick bin ooch für !ADAC-Straße“!

  16. Kanneko
    8. Juli 2015 um 17:12

    ….Also bekommt der Lustgarten nen Salinger Weg… o.K.

  17. Karsten
    8. Juli 2015 um 17:41

    Nun gut, dann sei dem so. Aber so richtig passt es nicht in die übliche Namesgebung in der Neustadt. Wobei, mit der selbsterklärten Fortschrittlichkeit der richtigen Ideologie geht alles. Noch ne Erich-Honecker-Sackgasse und ne Alice-Schwarzer-Antigrotte, und schon ist alles wieder paletti. Die Statistik ist wieder sauber, die Zahlen stimmen wieder. :-)

    (Keine Schnappatmung bitte. Das war Ironie. Und der Kreislauf ist auch schon hitzebelastet.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

linie