Tatverdächtiger offenbar unschuldig

Im Fall der getöteten 84-Jährigen Frau (siehe hier) hatte die Mordkommission am Sonnabendmorgen einen 23-jährigen Mann in einer Dresdner Wohnung vorläufig festgenommen. Die ersten vom Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamtes Sachsen gefundenen Spuren hatten am Freitagnachmittag einen Anfangsverdacht gegen ihn ergeben. Inzwischen hat sich der Tatverdacht jedoch nicht bestätigt, deshalb wurde der Mann noch am Sonnabendnachmittag wieder frei gelassen. Beamte der Mordkommission und der ermittlungsführende Staatsanwalt hatten ihn vernommen. Er konnte für die Tatzeit ein Alibi vorweisen, dass inzwischen von der Polizei überprüft wurde, außerdem bestätigte die Spurenauswertungen seine Aussagen.

Die Ermittlungen werden fortgesetzt. Die Mordkommission bittet auch weiterhin die Öffentlichkeit bei der Aufklärung des Verbrechens um Unterstützung. Telefon: 0351 483 22 33.

Kommentieren gern, aber bitte recht freundlich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.